Martin Langer

Effi Briest von Hermine Huntgeburth
Effi Briest von Hermine Huntgeburth
Kritik

Effi Briest

Unter den „famous last words“, den berühmten letzten Sätzen der Literaturgeschichte, nimmt Herr von Briests bekanntes „Ach Luise laß (sic!), … das ist ein zu weites Feld“ einen der vordersten Ränge ein.
Boxhagener Platz von Matti Geschonneck
Boxhagener Platz von Matti Geschonneck
Kritik

Boxhagener Platz

Der titelgebende Boxhagener Platz befindet sich heute in einem Berliner Szeneviertel, er ist umringt von Kneipen, Cafés und schicken Läden mit Babykleidung. Zu der Zeit, in der Torsten Schulz seinen gleichnamigen Roman angesetzt hat, sah er noch ganz anders aus. Regisseur Matti Geschonnek, der [...]
Der ganz große Traum
Der ganz große Traum
Kritik

Der ganz große Traum

Für die einen ist es einfach nur eine Sportart, für die anderen eben Der ganz große Traum : [...]
Mann tut was Mann kann von Marc Rothemund
Mann tut was Mann kann von Marc Rothemund
Kritik

Mann tut was Mann kann

Deutsche Männer auf der Suche nach der großen Liebe – das klingt verdächtig nach der [...]
Heute bin ich blond von Marc Rothemund
Heute bin ich blond von Marc Rothemund
Kritik

Heute bin ich blond

Wenn ein Film das Thema Krebs aufgreift, handelt er meistens vom Abschiednehmen. Die Tragödie [...]
Der Geschmack von Apfelkernen von Vivian Naefe
Der Geschmack von Apfelkernen von Vivian Naefe
Kritik

Der Geschmack von Apfelkernen

„Das Gedächtnis wäre uns zu nichts nütze, wenn es unnachsichtig treu wäre.“ Dieser Satz von [...]
Im Labyrinth des Schweigens von Giulio Ricciarelli
Im Labyrinth des Schweigens von Giulio Ricciarelli
Kritik

Im Labyrinth des Schweigens

Es gab eine Zeit, da wusste in Deutschland kaum jemand etwas mit dem Begriff „Auschwitz“ [...]
Kritik

Da muss Mann durch

Mit Mann tut, was Mann kann hatte Wotan Wilke Möhring einen großen Erfolg, noch dazu in der [...]