Liev Schreiber

Liev Schreiber

Der am 4. Oktober 1967 geborene Liev Schreiber gilt als einer der besten Hollywood-Schauspieler seiner Generation. Mit Everything is Illuminated (Alles ist erleuchtet) gab er 2005 auch sein Regiedebüt.

In seiner Filmographie finden sich The Sum of All Fears (Der Anschlag, 2002) mit Morgan Freeman und Ben Affleck, Kate & Leopold (Kate & Leopold, 2001) mit Meg Ryan und Hugh Jackman, Michael Almereydas Hamlet (Hamlet, 2000), The Hurricane (The Hurricane, 1999) mit Denzel Washington, Tony Goldwyns A Walk on the Moon (1999), Robert Bentons Twilight (Im Zwielicht, 1998) mit Paul Newman, Barry Levinsons Sciencefiction-Epos Sphere (Sphere – Die Macht aus dem All, 1998), die Horrorfilme Scream (Scream – Schrei, 1996), Scream II (Scream II, 1997), Scream III (Scream III, 2000) und Ransom (Kopfgeld, 1996).

Ursprünglich wollte Schreiber Theaterautor werden. Ein Jahr lang studierte er an der Royal Academy of Dramatic Arts in London. 1992 schloß er seine Ausbildung an der Yale School of Drama in New Haven/Connecticut mit dem Master of Fine Arts ab.

Schreiber spielte Orson Welles in RKO 281 (Citizen Kane – Die Hollywood-Legende) und erhielt Nominierungen für den Emmy und Golden Globe) und tritt demnächst in Lackawana Blues neben Halle Berry, Jeffrey Wright und Rosie Perez auf.

2004 war Schreiber neben Meryl Streep und Denzel Washington in Jonathan Demmes The Manchurian Candidate (Der Manchurian Kandidat) in Deutschland zu sehen.

Filmographie — Liev Schreiber (Auswahl)

2010
Salt (Regie: Phillip Noyce)
Untitled Comedy (Regie: Peter Farrelly)
Every Day (Regie: Richard Levine)
Repo Men (Regie: Miguel Sapochnik)

2009
Taking Woodstock (Regie: Ang Lee)
X-Men Origins: Wolverine (Regie: Gavin Hood)

2008
Defiance (Unbeugsam — Defiance, Regie: Edward Zwick)

2008
Independent Lens (TV- Serie) (Regie: Brett Morgen)

2007
Love in the Time of Cholera (Regie: Mike Newell)
CSI: Crime Scene Investigation (TV- Serie) (Regie: Richard J. Lewis, Paris Barclay u.a.)
The Ten (Regie: David Wain)

2005
Everything Is Illuminated (Alles ist erleuchtet)

Foto © Warner Bros.
Filmstill zu A Rainy Day in New York (2019)
A Rainy Day in New York (2019) von Woody Allen
Kritik

A Rainy Day in New York (2019)

Nun also doch! Trotz der Debatten im Zuge der #MeToo-Bewegung kommt Woody Allens neuer Film hierzulande in die Kinos. Von den Diskussionen um den Regisseur lässt sich die Liebeskomödie allerdings nicht lösen. Dafür sorgt schon ihr unerträglich eindimensionales und reaktionäres Frauenbild.
Filmstill zu Human Capital (2019) von Marc Meyers
Human Capital (2019) von Marc Meyers
Film

Human Capital (2019)

Das amerikanische Remake von Die süße Gier — Il Capitale Umano (2013).