Liam Neeson

Liam Neeson

Bereits zweimal wurde der irische Schauspieler für Amerikas wichtigsten Theaterpreis, den Tony, nominiert, zunächst 1993 für sein Broadwaydebüt am Roundabout Theater in der Wiederaufführung von Eugene O’Neills Drama Anna Christie. Seine zweite Nominierung erfolgte schließlich im März 2002 auch für seine Rolle als John Proctor in der Broadway-Produktion von Arthur Millers Klassiker The Crucible (Hexenjagd), in der er an der Seite von Laura Linney spielte.

Für seine Darstellung in Steven Spielbergs Drama Schindler's List (Schindler’s Liste, 1993) wurde er mit Kritikerlob überschüttet, erhielt darüber hinaus Nominierungen für einen Oscar, einen Golden Globe und einen BAFTA, das britische Pendant zum Oscar.

Zuletzt konnte man Neeson unter anderem im Ensemble von Richard Curtis’ romantischer Komödie Love Actually (Tatsächlich ... Liebe, 2003), in einer der Hauptrollen in Martin Scorseses Historiendrama Gangs of New York (Gangs Of New York, 2002) und an der Seite von Harrison Ford in Kathryn Bigelows U-Boot-Drama K-19: The Widowmaker (K-19: Showdown in der Tiefe, 2002) sehen. Zu seinen weiteren Filmen der letzten Jahre zählen Eric Blakeneys Komödie Gun Shy (Ein Herz und eine Kanone, 2002), in der Sandra Bullock seine Partnerin war, George Lucas’ Sci-Fi-Welthit Star Wars: Episode I - The Phantom Menace (Star Wars: Episode 1 – Die dunkle Bedrohung, 1999), in dem er den Jedimeister Qui-Gon Jinn verkörperte, sowie Bille Augusts Verfilmung von Victor Hugos Klassiker Les Misérables (Les Misérables, 1998), in der Neeson den verfolgten Sträfling Jean Valjean spielte. Sein Porträt des legendären irischen Freiheitskämpfers Michael Collins in Neil Jordans Drama Michael Collins (Michael Collins, 1996) brachte ihm bei den Filmfestspielen von Venedig die Auszeichnung als Bester Darsteller ein sowie eine Golden-Globe-Nominierung und den in London vergebenen prestigeträchtigen Evening Standard Award.

Seine Karriere startete der Ire 1976 am angesehenen Lyric Players Theatre in Belfast, feierte dort sein Debüt als Schauspieler in Joseph Plunketts Drama The Risen People. Nach zwei Jahren schloss er sich dem berühmten Ensemble des Abbey Theatre in Dublin an.

Regisseur John Boorman entdeckte Neeson 1980, als er auf der Bühne den Lennie in John Steinbecks Of Mice and Men (Von Mäusen und Menschen) spielte. Er engagierte ihn danach für Excalibur (Excalibur, 1981), seine Fantasy-Saga über die Artus-Legende. Seit diesem Kinodebüt hat Neeson in den unterschiedlichsten Rollen in mehr als 30 Filmen mitgewirkt. Dazu zählen Roger Donaldsons Abenteuerfilm The Bounty (Die Bounty, 1984) mit Mel Gibson und Anthony Hopkins und Colin Greggs von der Kritik gelobtes Drama Lamb (1986), in dem er einen von Zweifeln gequälten Priester spielte. Für diese Darstellung wurde er auch für einen Evening Standard Award nominiert. Darüber hinaus stand er für Andrei Kontschalowskijs Drama Duet for One (1986) mit Julie Andrews sowie für Mike Hodges’ IRA-Drama A Prayer for the Dying (Auf den Schwingen des Todes, 1987) mit Mickey Rourke und Bob Hoskins vor der Kamera.

Es folgten Roland Joffes Erlösungsepos The Mission (Mission, 1986) mit Robert De Niro und Jeremy Irons, Peter Yates’ Thriller Suspect (Suspect - Unter Verdacht, 1987) mit Cher, Leonard Nimoys Familiendrama The Good Mother (Der Preis der Gefühle, 1988) mit Diane Keaton, die Titelrolle in Sam Raimis Horrorthriller Darkman (Darkman, 1990), David Lelands Boxerdrama The Big Man (Big Man, 1990), Woody Allens Dramödie Husbands and Wives (Ehemänner und Ehefrauen, 1992), John Maddens Edith-Wharton-Verfilmung Ethan Frome (Ethan Frome, 1993), die für das amerikanische Kabelfernsehen entstand, aber schließlich auch ins Kino kam, Barbet Schroeders Familiendrama Before and After (Davor und danach, 1996) mit Meryl Streep und schließlich auch Michael Caton-Jones’ Historiendrama Rob Roy (Rob Roy, 1995).

Neben seiner Kinokarriere spielt Neeson auch immer noch Theater, darunter Oscar Wilde in David Hares Drama Judas Kiss, das im Londoner West End seine Premiere feierte und 1998 auch den Broadway erreichte. 2005 war Neesons in Ridley Scotts Historienepos The Kingdom of Heaven mit Orlando Bloom sowie Christopher Nolans Comicverfilmung Batman Begins mit Christian Bale in der Titelrolle zu sehen.

Liam Neeson - Fimographie (Auswahl)

2011
Unknown White Male (Regie: Jaume Collet-Serra)
The Next Three Days (Regie: Paul Haggis)

2010
The Chronicles of Narnia: The Voyage of the Dawn Treader (Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte, Regie: Michael Apted)
The A-Team (Das A-Team - Der Film, Regie: Joe Carnahan)
Clash of the Titans (Kampf der Titanen, Regie: Louis Leterrier)

2009
After.Life (Regie: Agnieszka Wojtowicz-Vosloo)
Chloe (Regie: [ilink=347]Atom Egoyan[/ilink)
Five Minutes of Heaven (Regie: Oliver Hirschbiegel)

2008
The Other Man (Der Andere, Regie: Richard Eyre)
Taken (96 Hours, Regie: Pierre Morel)

2007
Trumbo (Regie: Peter Askin)

2005
The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch and the Wardrobe (Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia, Regie: Andrew Adamson)
Breakfast on Pluto (Regie: Neil Jordan)

2004
Batman Begins (Regie: Christopher Nolan)
Kinsey (Regie: Bill Condon)

2002
Gangs of New York (Regie: Martin Scorsese)

1998
Les Misérables (Regie: Bille August)

1993
Schindler's List (Schindler's Liste, Regie: Steven Spielberg)

1986
The Mission (Regie: Roland Joffé)

Photo (C) Twentieth Century Fox: Liam Neeson in Kinsey
Film

Widows

Das Chicago der Gegenwart. Vier Frauen, welche nicht mehr gemeinsam haben als die Schulden, die ihre verstorbenen Männer ihnen hinterlassen haben, schließen sich zusammen und nehmen ihre Zukunft in die eigenen Hände.
Spielberg von Susan Lacy
Spielberg von Susan Lacy
Film

Spielberg

Mittels Interviews mit Schauspielern, Kollegen, Familienmitgliedern und nicht zuletzt dem Regisseur selbst rekapituliert Susan Lacys Film die beeindruckende Karriere von Steven Spielberg.
The Commuter von Jaume Collet-Serra
The Commuter von Jaume Collet-Serra
Kritik

The Commuter (2018)

Ein Hitchcock-Szenario an Bord eines Regionalzuges hält Jaume Collet-Serras neue Thriller-Arbei [...]
Mark Felt: The Man Who Brought Down the White House
Mark Felt: The Man Who Brought Down the White House
Kritik

The Secret Man (2017)

Dem FBI hat Mark Felt (Liam Neeson) sein Leben verschrieben. Er ist überzeugt davon, dass das F [...]
Kritik

Darkman (Blu-ray Steelbook)

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass eine der besten Comicverfilmungen überhaupt gar n [...]
The Mission - DVD-Cover
The Mission - DVD-Cover
Kritik

The Mission (Arthaus Premium)

The Mission ist ein kolossales Bild- und Ton-Spektakel über die Schwierigkeiten von Missionspra [...]
Les Misérables - DVD-Cover
Les Misérables - DVD-Cover
Kritik

Les Misérables (1998)

Schon unzählige Male verfilmt, ins Musical und TV verbannt: Die Elenden (französisch: Les Misér [...]
Kritik

Schindler's Liste

1993 war ein großes Jahr für Steven Spielberg. Zunächst gelang ihm mit Jurassic Park einer der [...]
Kritik

Kinsey

Der Name Alfred C. Kinsey ist auch heute noch weltberühmt für den Kinsey-Report, in dem der Nat [...]
Kritik

Batman Begins

„Willst du denn den Gerechten mit dem Gottlosen umbringen? Es könnten vielleicht fünfzig Gerech [...]
Breakfast On Pluto
Breakfast On Pluto
Kritik

Breakfast on Pluto

Eine junge aufgebretzelte Lady im schwarzen Pelzjäckchen, High Heels und pinkfarbenen Damenhut, [...]
Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia
Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia von Andrew Adamson
Film

Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia

In Teil 2 der Narnia-Chroniken reisen die 4 Pevensies wieder nach Narnia, um dem rechtmäßigen T [...]
Film

Trumbo

Dokumentarfilm über den Drehbuchautor Dalton Trumbo, der die Skripte für Filme wie Spartacus od [...]
Film

96 Hours

Bryan Mills, ehemaliger Topagent der Regierung, muss das Kidnapping seiner Tochter am Telefon h [...]
Five Minutes of Heaven von Oliver Hirschbiegel
Five Minutes of Heaven von Oliver Hirschbiegel
Kritik

Five Minutes of Heaven

Mit Das Experiment und Der Untergang hat sich Oliver Hirschbiegel einen Namen gemacht und sich [...]
Film

Kampf der Titanen

Remake des gleichnamigen Films von Desmond Davis aus dem Jahre 1981. Der Gott der Unterwelt Had [...]
Chloe
Chloe
Kritik

Chloe

Es ist einer dieser Filme, bei denen man vorab nicht zuviel verraten sollte. Allerdings kommt e [...]
Kritik

Gangs of New York

New York im Jahre 1846: Im berüchtigten Viertel Five Points in Manhattan kommt es zu einer erbi [...]
Film

Das A-Team - Der Film

Im Fernsehen hat das A-Team noch heute sein Fans. Regisseur Joe Carnahan bringt die Spezialeinh [...]
Film

After.Life

Nach einem schweren Autounfall erwacht Anna in einer Leichhalle, wo sie bereits vom Bestatter E [...]
Der Andere von Richard Eyre
Der Andere von Richard Eyre
Kritik

Der Andere

In einem kleinen italienischen Café sitzt er Peter (Liam Neeson) von Angesicht zu Angesicht geg [...]
Unknown Identity von Jaume Collett-Serra
Unknown Identity von Jaume Collett-Serra
Kritik

Unknown Identity

Dass ein Film von internationaler Strahlkraft, der samt und sonders in Berlin angesiedelt ist u [...]
Film

Hangover 2

Mit "Hangover 2" liefert Regisseur Todd Phillips die Fortsetzung zum äußerst erfolgreichen „Han [...]
The Dark Knight Rises von Christopher Nolan
The Dark Knight Rises von Christopher Nolan
Kritik

The Dark Knight Rises

Seit Bruce Wayne alias Batman (Christian Bale) den wahnsinnigen Joker und Harvey "Two-Face" Den [...]
Film

Battleship

Geschätzte 200 Millionen US-Dollar hat die von Peter Berg inszenierte Materialschlacht gekostet [...]
The Grey - Unter Wölfen von Joe Carnahan
The Grey - Unter Wölfen von Joe Carnahan
Kritik

The Grey - Unter Wölfen

Das Heulen setzt schon vor dem ersten Bild ein und markiert ein grenzenloses Revier: Überall do [...]
Film

Zorn der Titanen

Ein Jahrzehnt nach seinem heroischen Kampf mit dem Kraken, lebt Perseus, der Sohn des Zeus, als [...]
Film

96 Hours - Taken 2

In "96 Hours" konnt CIA-Agent Bryan Mills (Liam Neeson) schon seine besondere Fähigkeiten bewei [...]
The Lego Movie von Phil Lord und Chris Miller
The Lego Movie von Phil Lord und Chris Miller
Kritik

The LEGO Movie

Nicht selten geht der Schuss nach hinten los, wenn Filmemacher alle nur erdenklichen Zutaten in [...]
Khumba - Das Zebra ohne Streifen am Popo von Anthony Silverston
Khumba - Das Zebra ohne Streifen am Popo von Anthony Silverston
Film

Khumba

Das Zebra Khumba ist anders als die anderen. Nur eine Körperhälfte ist von Streifen überzogen. [...]
Non-Stop von Jaume Collet-Serra
Non-Stop von Jaume Collet-Serra
Kritik

Non-Stop

Von Thriller-Altmeister Alfred Hitchcock ist – François Truffaut sei Dank – überliefert, dass e [...]
A Million Ways To Die In The West von Seth MacFarlane
A Million Ways To Die In The West von Seth MacFarlane
Kritik

A Million Ways To Die In The West

Im Wilden Westen nichts Neues? Von wegen! Quentin Tarantino hauchte dem angestaubt geglaubten G [...]
Dritte Person von Paul Haggis
Dritte Person von Paul Haggis
Kritik

Dritte Person

An einer Stelle der deutschen Weihnachtskomödie "Alles ist Liebe", ein Remake eines holländisch [...]
96 Hours - Taken 3 von Olivier Megaton
96 Hours - Taken 3 von Olivier Megaton
Kritik

96 Hours - Taken 3

Superhelden heißen so, weil sie besondere Fähigkeiten haben, mit deren Hilfe sie in der Lage si [...]