55 Tage in Peking von Nicholas Ray
55 Tage in Peking von Nicholas Ray
Kritik

55 Tage in Peking

Was das Monumentalkino der 1960er Jahre betrifft, gehört 55 Tage in Peking nicht zur ersten Garde. Es ist ein aufwendiger Film, der hier geboten wird, von Kopf bis Fuß mit großen Namen besetzt, aber bisweilen zu melodramatisch für die Geschichte, die eigentlich erzählt werden will.
Kritik

Ich, die Nummer 1

Einen deutschen Titel wie Ich, die Nummer 1 kann man eigentlich nur vor ein Gericht ziehen. Was der deutsche Verleih gerne als coolen Actionthriller mit ganz komisch ausgeschnittener schwarz/weiß-Sonnenbrille positionieren möchte, ist tatsächlich ein dichtes Spionagedrama. Das im Original Le […]
Kritik

Da waren´s nur noch neun

George Pollocks Film basiert auf dem Theaterstück, nicht jedoch dem ihm zugrunde liegenden […]