Laura Linney

Laura Linney

Laura Linney wurde am 5. Februar 1964 in New York geboren. Als Sprössling einer theaterbegeisterten Famile, ihr Vater war Dramaturg, zog es sie schon früh auf die Bühne. Nach ihrem Collegeabschluss 1986 studierte sie Schauspiel an der renommierten Juilliard School und der Arts Theater School. Daraufhin ging sie an den Broadway, wo sie bereits erste Aufmerksamkeit erregte.

Ihre Filmkarriere begann in den frühen Neunzigern mit einigen kleineren Nebenrollen. Erst in Kinenneth Lonergans Bruder-Schwester-Drama You Can Count On Me (2000) hatte sie eine Hauptrolle und machte von sich reden. Die Filmkritikervereinigung New Yorks und der National Society of Film Critics zeichneten sie als "Beste Darstellerin" des Jahres aus und sie erhielt darüber hinaus Nominierungen für einen Oscar, einen Screen Actors Guild Award, einen Golden Globe und einen Independent Spirit Award. Angeblich erhielt sie für diese Rolle eine Gage von lediglich 10.000 US-Dollar.

Als "Beste Nebendarstellerin" des Jahres, in der Rolle von Sean Penns eisiger Frau in Clint Eastwoods Drama Mystic River (Mystic River, 2003), wurde sie für einen BAFTA nominiert. Auf der Bühne bekam sie eine Tony-Nominierung an der Seite von Liam Neeson in Richard Eyres Broadwayinszenierung von The Crucible (Hexenjagd).

Im Kino sah man Linney in Richard Curtis romantischer Komödie Love Actually (Tatsächlich...Liebe, 2003). Im Jahr 2004 spielte sie erneut an der Seite von Liam Neeson, diesmal allerdings in einem Film, in Kinsey (2004). Für diese Rolle legte sie 15 Kilo Gewicht zu. Darüber hinaus wirkt sie in Noah Baumbachs Familiensaga The Squid And The Whale (2005) mit.

Zu den weiteren Kinofilmen der Schauspielerin zählen Peter Weirs Dramödie The Truman Show (Die Truman Show, 1998), in der sie die Ehefrau von Jim Carrey spielte, weiterhin Frank Marshalls Abenteuerfilm Congo (1995), der ihr die erste Hauptrolle ermöglichte, Clint Eastwoods Verfilmung von David Baldaccis Thriller Absolute Power (1997), in der sie als Eastwoods Tochter zu sehen war, sowie Gregory Hoblits Thriller Primal Fear (Zwielicht, 1996), in dem sie als Staatsanwältin vor Gericht Richard Gere konfrontierte.

Filmographie - Laura Linney (Auswahl)

2010
The Details (Regie: Jacob Aaron Estes)
The Big C: Pilot (TV- Serie) (Regie: Bill Condon)
Morning (Regie: Leland Orser)
Sympathy for Delicious (Regie: Mark Ruffalo)

2009
The City of Your Final Destination (Regie: James Ivory)

2008
The Other Man (Der Andere, Regie: Richard Eyre)
John Adams (TV- Serie) (Regie: Tom Hooper)

2007
The Nanny Diaries (Nanny Diaries, Regie: Shari Springer Berman, Robert Pulcini)
The Savages (Die Geschwister Savage, Regie: Tamara Jenkins)
Breach (Enttarnt - Verrat auf höchster Ebene, Regie: Billy Ray)

2006
The Hottest State (Regie: Ethan Hawke)
Jindabyne (Jindabyne - Irgendwo in Australien, Regie: Ray Lawrence)
Man of the Year (Regie: Barry Levinson)
Driving Lessons (Regie: Jeremy Brock)

2005
The Exorcism of Emily Rose (Regie: Scott Derrickson)
The Squid and the Whale (Der Tintenfisch und der Wal, Regie: Noah Baumbach)

2004
Kinsey (Regie: Bill Condon)
P.S. (Regie: Dylan Kidd)

2003
Love Actually (Tatsächlich ... Liebe, Regie: Richard Curtis)
Mystic River (Regie: Clint Eastwood)
The Life of David Gale (Das Leben des David Gale, Regie: Alan Parker)

2002
The Mothman Prophecies (Regie: Mark Pellington)
The Laramie Project (Regie: Moisés Kaufman)

2000
Maze (Regie: Rob Morrow)
The House of Mirth (Haus Bellomont, Regie: Terence Davies)
You Can Count on Me (Regie: Kenneth Lonergan)

1999
Lush (Regie: Mark Gibson)

1998
The Truman Show (Regie: Peter Weir)

1997
Absolute Power (Regie: Clint Eastwood)

1996
Primal Fear (Zwielicht, Regie: Gregory Hoblit)

1995
Congo (Regie: Frank Marshall)

1994
A Simple Twist of Fate (Regie: Gillies MacKinnon)

1993
Searching for Bobby Fischer (Regie: Steven Zaillian)

Foto © Twentieth Century Fox – Laura Linney in Kinsey
Liebe und andere Kleinigkeiten von Jacob Estes
Liebe und andere Kleinigkeiten von Jacob Estes
Kritik

Liebe und andere Kleinigkeiten

"Mein Untergang begann an einem märchenhaften Tag", heißt es zu Beginn von Liebe und andere Kleinigkeiten mit einem Voice-Over, der in seiner Sanftheit ganz gezielt falsche Wohlfühlkinofährten legt. Wenn im Leben etwas gehörig schief laufe, so der Gynäkologe Jeff Lang (Idealbesetzung: Tobey [...]
Haus Bellomont - DVD-Cover
Haus Bellomont - DVD-Cover
Kritik

Haus Bellomont

Wenn eine Person innerhalb enger gesellschaftlicher Konventionen in Ungnade fällt und nicht durch ein finanzielles Polster vom harten Aufprall gerettet wird, kann das verdammt schmerzhaft und zudem existentiell bedrohlich sein. Da werden Freunde rasch zu Fremden, aber ungleich seltener Fremde zu [...]
Ozark von Jason Bateman
Ozark von Jason Bateman
Serie

Ozark (TV-Serie, 2017)

Auf den ersten Blick sind die Byrdes – bestehend aus Ehemann Marty (Jason Bateman), seiner [...]
Kritik

Kinsey

Der Name Alfred C. Kinsey ist auch heute noch weltberühmt für den Kinsey-Report, in dem der [...]
Der Tintenfisch und der Wal von Noah Baumbach
Der Tintenfisch und der Wal von Noah Baumbach
Kritik

Der Tintenfisch und der Wal

Irgendwann durchzuckt einen jeden – nun gut, FAST jeden – die bittere Erkenntnis, das nahezu [...]
The Hottest State
The Hottest State von Ethan Hawke
Film

The Hottest State

Der junge texanische Schauspieler William versucht in New York sein Glück. Doch neben seinen [...]
Enttarnt – Verrat auf höchster Ebene / Breach von Billy Ray
Enttarnt – Verrat auf höchster Ebene / Breach von Billy Ray
Kritik

Enttarnt - Verrat auf höchster Ebene

Wie der Western so ist auch der Spionagefilm klassischer Prägung ein vom Aussterben bedrohtes [...]
Nanny Diaries / The Nanny Diaries von Shari Springer Berman, Robert Pulcini
Nanny Diaries / The Nanny Diaries von Shari Springer Berman, Robert Pulcini
Kritik

Nanny Diaries

Fremde Kulturen, seltsame Lebensformen und der Kampf der Generationen lassen sich nicht nur [...]
Jindabyne - Irgendwo in Australien
Jindabyne - Irgendwo in Australien
Film

Jindabyne - Irgendwo in Australien

Als Stewart beim Angelausflug mit seinen Freunden die Leiche einer jungen Frau entdeckt, [...]
Die Geschwister Savage / The Savages von Tamara Jenkins
Die Geschwister Savage / The Savages von Tamara Jenkins
Kritik

Die Geschwister Savage

Am Ende ihres Lebens werden die Menschen Objekt einer erbarmungslosen Wellness-Industrie. Die [...]
Der Andere von Richard Eyre
Der Andere von Richard Eyre
Kritik

Der Andere

In einem kleinen italienischen Café sitzt er Peter (Liam Neeson) von Angesicht zu Angesicht [...]
Sympathy for Delicious von Mark Ruffalo
Sympathy for Delicious von Mark Ruffalo
Kritik

Sympathy for Delicious

Sympathy for Delicious ist das Regiedebüt von Mark Ruffalo nach einem Skript von Christopher [...]
Hyde Park am Hudson von Roger Michell
Hyde Park am Hudson von Roger Michell
Kritik

Hyde Park am Hudson

In das Rennen um die alljährliche Award-Phase gehen dieses Jahr gleich zwei amerikanische [...]
Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt von Bill Condon
Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt von Bill Condon
Kritik

Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt

Derzeit vergeht kaum ein Tag, an dem nicht neue Enthüllungen das Ausmaß staatlicher und [...]
Film

Morning

Der Film "Morning" zeigt fünf Tage aus dem Leben eines amerikanischen Ehepaars, dessen [...]
Mr. Holmes von Bill Condon
Mr. Holmes von Bill Condon
Kritik

Mr. Holmes

Oh, ist das DER Mr. Holmes? Sherlock Holmes? Ja, das ist er. Nur ist er eben in Bill Condons [...]
Sully von Clint Eastwood
Sully von Clint Eastwood
Kritik

Sully (2016)

Dass Clint Eastwoods jüngste Regiearbeit lediglich den Spitznamen ihrer Hauptfigur als Titel [...]
The Dinner von Oren Moverman
The Dinner von Oren Moverman
Kritik

The Dinner (2017)

Ein festliches Mahl im Kreise der Familie ist normalerweise ja (zumeist wenigstens) ein [...]