Katja Kolm

Licht von Barbara Albert
Licht von Barbara Albert
Kritik

Licht (2017)

Zu Beginn sehen wir verschwommene, rätselhafte Bilder. Zu hören ist ein virtuoses Spiel, welches schließlich mit Applaus bedacht wird. Es ist das Spiel des inzwischen vergessenen Wiener Wunderkinds Maria Theresia Paradis, die “Licht” hier neu entdeckt.