Julia Jentsch

Julia Jentsch

Julia Jentsch, Jahrgang 1978, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und startete anschließend ihre Karriere im Theater.

Seit 2001 ist sie Mitglied des Ensembles der Münchner Kammerspiele. Dort spielte sie u.a. die Desdemona in Luk Percevals Inszenierung von Shakespeares Othello, die Elektra in Andreas Kriegenburgs Aufführung der Orestie von Euripides sowie die Titelrolle in Sophokles’ Antigone unter der Regie von Lars-Ole Walburg. Im Jahr 2002 wurde sie von der Zeitschrift Theater heute als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet.

Seit 2001 war Julia Jentsch auch in verschiedenen Fernsehfilmen zu sehen, so etwa in Rainer Kaufmanns Und die Braut wusste von nichts (2002), in Bloch – Tausendschönchen (2002) von Christoph Stark und in Jürgen Bretzingers Tatort-Krimi Bitteres Brot (2003).

Ihr Kinodebüt gab sie im Jahr 2000 in Judith Kennels viel gelobtem Film Zornige Küsse. 2001 spielte sie in Julietta von Christoph Stark, 2002 in Mein Bruder, der Vampir von Sven Taddicken. Im Spätsommer 2004 war sie in Oliver Hirschbiegels Der Untergang zu sehen und im Herbst an der Seite von Daniel Brühl in Hans Weingartners Die Fetten Jahre sind vorbei, und schließlich ab Januar 2005 zusammen mit Thomas Kretschmann in Schneeland von Hans W. Geissendörfer.

Danach spielte sie die Hauptrolle der Sophie Scholl in Marc Rothemunds Sophie Scholl - Die letzten Tage. Für ihre Darstellung der Widerstandskämpferin erhielt sie auf der Berlinale 2005 den Silbernen Bären für die Beste Weibliche Hauptrolle und den Deutschen Filmpreis als Beste Hauptdarstellerin. Zudem wurde sie von der European Film Academy ebenfalls als Beste Hauptdarstellerin in einem europäischen Film ausgezeichnet.

Filmographie - Julia Jentsch

2010
Hier kommt Lola! (Regie: Franziska Buch)

2009
Tannöd (Regie: Bettina Oberli)
Effi (Regie: Hermine Huntgeburth)

2008
33 Szenen aus dem Leben (Regie: Malgoska Szumowska)

2007
Frühstück mit einer Unbekannten (TV) (Regie: Maria von Heland)

2006
Obsluhoval jsem anglického krále (Ich habe den englischen König bedient, Regie: Jirí Menzel)
Kronprinz Rudolf (TV) (Regie: Robert Dornhelm)

2005
Sophie Scholl - Die letzten Tage (Regie: Marc Rothemund)
Schneeland (Regie: Hans W. Geißendörfer)

2004
Der Untergang (Regie: Oliver Hirschbiegel)
Die fetten Jahre sind vorbei (Regie: Hans Weingartner)
Tatort - Bitteres Brot (TV) (Regie: Jürgen Bretzinger)

2002
Bloch - Tausendschönchen (TV) (Regie: Christoph Stark)
Und die Braut wusste von nichts (TV) (Regie: Rainer Kaufmann)

2001
Die Erpressung - Ein teuflischer Pakt (Regie: Stefan Krohmer)
Mein Bruder, der Vampir (Regie: Sven Taddicken)
Die Verbrechen des Professor Capellari - Falsche Freunde (TV) (Regie: Helmut Metzger)
Die Verbrechen des Professor Capellari - Tod in der Fremde (TV) (Regie: Helmut Metzger)
Julietta (Regie: Christoph Stark)

1999
Zornige Küsse (Regie: Judith Kennel)

Foto (c) Jürgen Olczyk - Julia Jentsch in Sophie Scholl - Die letzten Tage
Filmstill zu Frau Mutter Tier (2018)
Frau Mutter Tier (2018) von Felicitas Darschin
Kritik

Frau Mutter Tier (2018)

Drei Mütter, drei Lebensentwürfe, die gleichen Probleme. Felicitas Darschin hat ein Drehbuch von Alexandra Helmig verfilmt. Eine Komödie über gesellschaftliche Erwartungshaltungen und selbst gesetzte Zwänge.
Das Verschwinden von Hans-Christian Schmid
Das Verschwinden von Hans-Christian Schmid
Kritik

Das Verschwinden (Staffel 1)

Eine junge Frau verschwindet, einfach so. Die Polizei vermutet, dass die 20-jährige Janine [...]
Mein Bruder, der Vampir von Sven Taddicken
Mein Bruder, der Vampir von Sven Taddicken
Kritik

Mein Bruder, der Vampir

Dass die Geschwister Klauser eine ganz spezielle Truppe sind, daran besteht von Anfang an [...]
Kritik

Schneeland

Nach dem tragischen Unfalltod ihres Mannes (Martin Feifel) bleibt die Schriftstellerin [...]
Sophie Scholl - Die letzten Tage - DVD-Cover
Sophie Scholl - Die letzten Tage - DVD-Cover
Kritik

Sophie Scholl - Die letzten Tage

Am 22. Februar 1943 wird die Studentin Sophie Scholl nach einem dreitägigen Verhör gemeinsam [...]
Ich habe den englischen König bedient / Obsluhoval jsem angelického krále von Ji?í Menzel
Ich habe den englischen König bedient / Obsluhoval jsem angelického krále von Ji?í Menzel
Kritik

Ich habe den englischen König bedient

Es beginnt mit einer Aufblende in bester Stummfilmmanier und endet mit einer Abblende: [...]
33 Szenen aus dem Leben / 33 sceny z zycia von Malgorzata Szumowska
33 Szenen aus dem Leben / 33 sceny z zycia von Malgorzata Szumowska
Kritik

33 Szenen aus dem Leben

Die junge Künstlerin Julia (Julia Jentsch) ist in einer behüteten Familie aufgewachsen und [...]
Effi Briest von Hermine Huntgeburth
Effi Briest von Hermine Huntgeburth
Kritik

Effi Briest

Unter den „famous last words“, den berühmten letzten Sätzen der Literaturgeschichte, nimmt [...]
Tannöd
Tannöd
Kritik

Tannöd

Vor drei Jahren war Andrea Maria Schenkels Romandebüt Tannöd ein Sensationserfolg, erhielt [...]
Hier kommt Lola!
Hier kommt Lola!
Kritik

Hier kommt Lola!

Lola ist eine freche, verträumte Grundschülerin, die keinen größeren Wunsch hegt, als endlich [...]
Die Summe meiner einzelnen Teile von Hans Weingartner
Die Summe meiner einzelnen Teile von Hans Weingartner
Kritik

Die Summe meiner einzelnen Teile

Martin hält einen Brief in den Händen und scheint kaum glauben zu können, was er liest. In [...]
Hannah Arendt von Margarethe von Trotta
Hannah Arendt von Margarethe von Trotta
Kritik

Hannah Arendt

Hannah Arendt, die bedeutendste Vertreterin der politischen Theorie des zwanzigsten [...]
Kokowääh 2 von Til Schweiger
Kokowääh 2 von Til Schweiger
Film

Kokowääh 2

Bei Henry (Til Schweiger), Katharina (Jasmin Gerat), Tristan (Samuel Finzi) und Magdalena [...]
Der Fall Wilhelm Reich von Antonin Svoboda
Der Fall Wilhelm Reich von Antonin Svoboda
Kritik

Der Fall Wilhelm Reich

Das Thema "Psychoanalyse und Film" ist so reichhaltig, dass dazu schon verschiedene Bücher [...]
Kritik

Da muss Mann durch

Mit Mann tut, was Mann kann hatte Wotan Wilke Möhring einen großen Erfolg, noch dazu in der [...]
Auf Einmal von Aslı Özge
Auf Einmal von Aslı Özge
Kritik

Auf Einmal

Manchmal dauert es nur Minuten – und alles ist anders. Das gilt nicht nur für das Leben des [...]
24 Wochen von Anne Zohra Berrached
24 Wochen von Anne Zohra Berrached
Kritik

24 Wochen (2016)

Selten, viel zu selten, wird man als Zuschauer von einem Film nicht nur ein wenig aufgerüttelt, [...]
Die Habenichtse von Florian Hoffmeister
Die Habenichtse von Florian Hoffmeister
Kritik

Die Habenichtse

Eine Frau und ein Mann sitzen auf der Rückenlehne einer Bank, sie schaut ihn versunken an und [...]