Joséphine de La Baume

Filmstill zu Madame Claude (2021) von Sylvie Verheyde
Madame Claude (2021) von Sylvie Verheyde
Kritik

Madame Claude (2021)

Im aufregenden Paris um 1968 kämpft die Bordellbetreiberin Madame Claude für ihren Machterhalt. Sie ist umgeben von politischen Skandalen und persönlichen Intrigen, doch Sylvie Verheydes Netflix-Film “Madame Claude” fällt dazu außer Altbekanntem wenig ein.
Bild zu L'amour est une fête von Cédric Anger
L'amour est une fête von Cédric Anger - Filmbild 1
Film

L'amour est une fête (2018)

Paris im Jahre 1982: Die beiden Kriminalpolizisten Franck und Serge bewegen sich für einen Fall ins Milieu der Pornoindustrie der französischen Hauptstadt. Um die Mafia zu unterwandern, übernehmen sie kurzerhand undercover einen schuldengeplagten Stripschuppen im Pigalle und beginnen selbst Pornos […]