Jorge Michel Grau

22 Ways to Die
22 Ways to Die
Kritik

22 Ways to Die

Ein spannendes Konzept: 26 Regisseure drehen 26 Filme à 5 Minuten und 5.000 Dollar zum Thema Tod. Die Buchstaben des Alphabets geben den Titel vor. Und formale oder inhaltliche Grenzen gibt es nicht.
Wir sind was wir sind von Jorge Michel Grau
Wir sind was wir sind von Jorge Michel Grau
Kritik

Wir sind was wir sind

Natürlich fragt man sich ab und an, was in anderen Familien – in anderen Kulturen, sozialen Schichten zudem, und was der unterscheidenden Marker noch alle sind – für Rituale gepflegt werden, in einem ganz wörtlichen Sinn: Handlungen, deren Verlängerung und Weitergabe sich die Familie zur Aufgabe [...]
Film

Big Sky

Hazel (Bella Thorne) leidet an Agoraphobie. Auf dem Weg zu einem Therapiezentrum mit ihrer [...]