Inka Friedrich

Inka Friedrich

Inka Friedrich, 1969 in Freiburg im Breisgau geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule der Darstellenden Künste in Berlin. Ihr erstes Festengagement hatte sie ab 1988 am Theater Basel, wo sie unter anderem die Titelrolle in Cesare Lievis Inszenierung von Kleists Käthchen von Heilbronn verkörperte. Ab 1993 war sie weitere fünf Jahre lang fest im Ensemble des Deutschen Schauspielhauses Hamburg; hier spielte sie unter anderem unter der Regie von Frank Castorf die Rolle der Claudia in Raststätte oder Sie machen’s alle.

Seit 1998 arbeitet sie frei an verschiedenen Bühnen, etwa am Schauspielhaus Zürich, an den Hamburger Kammerspielen und am Wiener Burgtheater. An der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz konnte man sie als Sonja in Andrea Breths Inszenierung von Tschechows Onkel Wanja erleben; am Deutschen Theater Berlin spielte sie unter anderem die Titelrolle in Sophokles Antigone(Regie: Peter Wittenberg). 2006 wird sie am Deutschen Theater unter der Regie von Andreas Dresen als Karoline in Horvaths Kasimir und Karoline zu erleben sein.

Neben ihrer Tätigkeit auf der Bühne ist Inka Friedrich seit Beginn der 90er Jahre auch regelmäßig im Fernsehen zu sehen, so etwa in Drunter und drüber (1997) von Jan Ruzicka und Richard Engel sowie in Ein Vater zu Weihnachten (2001) von Thomas L. Pröve.

Andreas Dresens Romanverfilmung Willenbrock (2004) markierte ihr Kinodebüt. Mit Andreas Dresen drehte sie auch ihren zweiten Kinofilm Sommer vorm Balkon (2005).

1989 wurde Inka Friedrich von der Zeitschrift Theater heute als beste Nachwuchsdarstellerin des Jahres ausgezeichnet.

Filmographie — Inka Friedrich (Auswahl)

2010
Groupies bleiben nicht zum Frühstück (Regie: Marc Rothemund)
Die Grenze (TV) (Regie: Roland Suso Richter)
Der Kriminalist: Amok (TV) (Regie: Christian Görlitz)
Der Kriminalist: Getauschtes Leben (TV) (Regie: Christian Görlitz)
Der Kriminalist: Der Schatten (TV) (Regie: Züli Aladag)
Der Kriminalist: Tod gegen Liebe (TV) (Regie: Züli Aladag)
KDD — Kriminaldauerdienst: Chancen (TV- Serie) (Regie: Christian Zübert)

2009
Fasten à la Carte (TV) (Regie: Hans-Erich Viet)
Tatort — Altlasten (TV) (Regie: Eoin Moore)
Der Kriminalist: Der gute Samariter (TV) (Regie: Thomas Jahn)
Der Kriminalist: Spurlos (TV) (Regie: Thomas Jahn)
Der Kriminalist: Die vierte Gewalt (TV) (Regie: Christian Görlitz)
Hanna und die Bankräuber (TV) (Regie: Carolin Otterbach)
Dr. Hope (TV) (Regie: Martin Enlen)
Ein Dorf schweigt (TV) (Regie: Martin Enlen)

2008
Löwenzahn: Roboter — Der traumhafte Helfer (TV- Serie) (Regie: Wolfgang Eissler)
Im Winter ein Jahr (Regie: Caroline Link)
Polizeiruf 110 — Verdammte Sehnsucht (TV) (Regie: Bodo Fürneisen)
Polizeiruf 110 — Kellers Kind (TV) (Regie: Titus Selge)
Tatort — Ausweglos (TV) (Regie: Hajo Gies)

2007
Tatort — Strahlende Zukunft (TV) (Regie: Mark Schlichter)
Polizeiruf 110 — Kellers Kind (TV) (Regie: Titus Selge)
Nichts ist vergessen (TV) (Regie: Nils Willbrandt)
Blöde Mütze! (Regie: Johannes Schmid)

2006
Kalter Sommer (TV) (Regie: Hartmut Schön)
Polizeiruf 110 — Matrosenbraut (TV) (Regie: Christine Hartmann)

2005
Sommer vorm Balkon (Regie: Andreas Dresen)

2004
Willenbrock (Regie: Andreas Dresen)

2002
Ich liebe das Leben (TV) (Regie: Anna Justice)

2001
Ein Vater zu Weihnachten (TV) (Regie: Thomas L. Pröve)

2000
Vier Meerjungfrauen (TV) (Regie: René Heisig)

1999
Aul und Clara TV) (Regie: Nicki Müllerschön)

1998
Adelheid und ihre Mörder (TV) (Regie: Arend Aghte)

1997
Drunter und drüber (TV) (Regie: Richard Engel)

Foto © X-Verleih – Inka Friedrich in Sommer vorm Balkon
Film

Es ist zu deinem Besten (2020)

Sie könnten unterschiedlicher kaum sein: Arthur (Heiner Lauterbach) ist ein konservativer Wirtschaftsanwalt und lebt in einer prächtigen Stadtvilla in Berlin. Kalle (Jürgen Vogel) ist Bauarbeiter und ein Kumpeltyp mit erhöhtem Aggressionspotential. Und der harmoniebedürftige Yus (Hilmi Sözer) […]
Film

Schneeblind (2017)

Im Kältewinter 1946, einer Zeit, in der es keinerlei moralische Instanzen mehr gibt, muss Peter, ein sechzehnjähriger, blinder Junge, sich von den Grundsätzen seines Vaters lösen, um die Chance zu bekommen ein freier und selbstbestimmter Mensch zu werden.