IFFMH 2020

Filmstill zu The Death of Cinema and My Father Too (2020) von Dani Rosenberg
The Death of Cinema and My Father Too (2020) von Dani Rosenberg
Kritik

The Death of Cinema and My Father Too (2020)

In einem facettenreichen Puzzle aus verschiedenen Fragmenten und Handlungs- sowie Realitätsebenen erzählt Dani Rosenberg von einem Sohn, der seine Familie in seinem geplanten Spielfilm einbaut und gleichzeitig damit kämpft, dass sein Vater vor seinen Augen zerfällt und bald sterben wird.
City Hall / Der Siebzehnte / Die Frau, die rannte
City Hall / Der Siebzehnte / Die Frau, die rannte
Specials

Ein Festival geht online - Das IFFMH Expanded

In seiner nunmehr 69. Ausgabe findet das Internationale Filmfestival Mannheim Heidelberg […]