Hella Joof

Hella Joof

Hella Joof wurde 1961 in Dänemark geboren. 1990 schloss sie ihr Schauspielstudium an der Odense Drama School ab. In den folgenden zehn Jahren arbeitete Hella Joof für Theater, Film und Fernsehen und entwickelte sich zu einer der populärsten dänischen Darstellerinnen – gleichermaßen erfolgreich beim Publikum und der Kritik. Joof war auch als Ko-Moderatorin des dänischen Kinderprogramms Bullerfnis beliebt.

Mit En Kort En Lang (Shake It All About) lieferte Hella Joof 2001 ihr Spielfilmdebüt als Regisseurin. Der Film wurde zu einem großen Erfolg an der Kinokasse, der 10 % der dänischen Bevölkerung begeisterte. Die Gospelkomödie Oh Happy Day ist Joofs zweite Regiearbeit.
Filmstill zu Happy Ending - 70 ist das neue 70 (2018)
Happy Ending - 70 ist das neue 70 (2018) von Hella Joof
Kritik

Happy Ending - 70 ist das neue 70 (2018)

Kann man mit 70 Jahren nochmal ganz von vorne beginnen? Sich vielleicht sogar nach einer schmerzvollen Trennung erneut verlieben? Die dänische Regisseurin Hella Joof schickt ihre Protagonistin auf eine erfreulich klischeefreie Reise zu sich selbst.
Kritik

Oh Happy Day (2004)

Hannah (Lotte Andersen) ist eine typische dänische Hausfrau, die sich mit vielem arrangiert hat und ohne Ambitionen in einem kleinen dänischen Provinznest versauert. Das einzige, worauf ihr Mann noch scharf ist, ist seine Arbeit und seine Modelleisenbahn und auch ihr Sohn wird langsam flügge. Da [...]
All Inclusive - Trailer (OF)
Film

All Inclusive (2015)

Die beiden Schwestern Sigrid und Ditte verbringen ein paar Tage mit ihrer Mutter Lise auf [...]