Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow

Gywneth Paltrow ist die Tochter der Schauspielerin und Oscargewinnerin Blythe Danner und des Produzenten und Regisseurs Bruce Paltrow. Geboren wurde sie am 28. September 1972 in Los Angeles. Sie und ihr jüngerer Bruder Jake wuchsen in Los Angeles und New York auf. Ein Studium der Kunstgeschichte an der University of California in Santa Barbara brach sie rasch zugunsten der Schauspielerei wieder ab — sehr zum Unwillen ihres Vaters.

Ihre Karriere begann auch nicht gerade viel versprechend mit kleineren Rollen. Ihr Leinwanddebüt hatte sie 1991 in Shout (1991) von Jeffrey Hornaday, an der Seite von John Travolta. Im selben Jahr spielte Sie in Steven Spielbergs Hook (1991) und es folgten Rollen in Malice (1993) und Flesh and Bone (1993).

Eine kurze, aber sehr prägnante Rolle hatte Gwyneth Paltrow in David Finchers meisterhafter Thriller-Parabel Seven als Ehefrau von Brad Pitt. 1996 folgte die Titelrolle in dem Kostümfilm Emma von Douglas McGrath, nach Jane Austens gleichnamigem Roman. In Great Expectations (Große Erwartungen, 1998) nach Charles Dickens war sie in einer weiteren, wenngleich modernisierten, Klassikerverfilmung zu sehen.

Durch ihre Rolle in John Maddens Shakespeare in Love (1999) schaffte Gwyneth Paltrow den Sprung zum Weltstar und bekam für ihre Rolle als Viola de Lesseps den Screen Actors Guild, den Golden Globe und einen Oscar.

1999 sah man Gwyneth Paltrow an der Seite von Matt Damon, Jude Law und Cate Blanchett in Anthony Mighellas Drama The Talented Mr. Ripley (1999). Danach spielte sie eine Nebenrolle in Duets (2000) einer Regiearbeit ihres Vaters Bruce Paltrow und mit Ben Affleck in Don Roos Drama Bounce (2000), sowie in Wes Anderson´s The Royal Tenenbaums (2001).

2003 spielte sie die Dichterin Sylvia Plath in Christine Jeffs Sylvia. Der von der der Kritik hochgelobte Film, konnte das Kinopublikum jedoch nicht überzeugen.

Filmographie — Gwyneth Paltrow (Auswahl)

2011
Contagion (Regie: Steven Soderbergh )

2010
The Danish Girl (Regie: Lasse Hallström )
Iron Man 2 (Regie: Jon Favreau)
Love Don’t Let Me Down (Regie: Shana Feste)

2008
Iron Man (Regie: Jon Favreau)
Two Lovers (Regie: James Gray)

2007
The Good Night (Regie: Jake Paltrow)

2006
Infamous (Regie: Douglas McGrath)
Running with Scissors (Krass, Regie: Ryan Murphy)
Love and Other Disasters (Regie: Alek Keshishian)

2005
Proof (Der Beweis — Liebe zwischen Genie und Wahnsinn, Regie: John Madden)

2004
Sky Captain and the World of Tomorrow (Regie: Kerry Conran)

2003
Sylvia (Regie: Christine Jeffs)
View from the Top (Regie: Bruno Barreto)

2002
Possession (Besessen, Regie: Neil LaBute)

2001
Shallow Hal (Schwer verliebt, Regie: Bobby Farrelly, Peter Farrelly)
The Royal Tenenbaums (Regie: Wes Anderson)
The Anniversary Party (Regie: Alan Cumming und Jennifer Jason Leigh)

2000
Bounce (Regie: Don Roos)
Duets (Regie: Bruce Paltrow)

1999
The Talented Mr. Ripley (Regie: Anthony Minghella)

1998
Shakespeare in Love (Regie: John Madden)
A Perfect Murder (Ein perfekter Mord, Regie: Andrew Davis)
Great Expectations (Regie: Alfonso Cuarón)
Hush (Eisige Stille, (Regie: Jonathan Darby)
Sliding Doors (Sie liebt ihn – Sie liebt ihn nicht, (Regie: Peter Howitt)

1996
Emma (Regie: Douglas McGrath)
The Pallbearer (Der Zufallslover, Regie: Matt Reeves)

1995
Seven (Sieben, Regie: David Fincher)
Moonlight and Valentino (Regie: David Anspaugh)

1994
Mrs. Parker and the Vicious Circle (Regie: Alan Rudolph)

1993
Malice (Regie: Harold Becker)

1991
Hook (Regie: Steven Spielberg)
Shout (Regie: Jeffrey Hornaday)

Foto © Solo Filmverleih — Gwyneth Paltrow in Sylvia von Christine Jeffs
Mortdecai - Der Teilzeitgauner von David Koepp
Mortdecai - Der Teilzeitgauner von David Koepp
Kritik

Mortdecai - Der Teilzeitgauner

Dass der Erfolg an den Kinokassen keinesfalls in den schauspielerischen Olymp führen muss, dafür ist Johnny Depp mittlerweile einer der besten Beweise. Seine schrägen Auftritte als Captain Jack Sparrow in der Fluch der Karibik-Reihe haben sein Rollenrepertoire zwar in Richtung Komik und Parodie […]
Contagion von Steven Soderbergh
Contagion von Steven Soderbergh
Kritik

Contagion

Steven Soderbergh hatte die Idee, den skandalösen und undurchsichtigen Vorgang des Krisenmanagements während der Schweinegrippe-Welle 2009 in einen Film zu packen, der nochmal das ganze Chaos vergegenwärtigen sollte. Das Produkt dieses Einfalls ist Contagion, ein Episodenfilm mit Starbesetzung, der […]