Gemma Arterton

Gemma Arterton

Gemma Arterton wurde 1986 in Gravesend, Großbritannien geboren. Nach ihrem Studium an der Royal Academy of Dramatic Arts, gab sie ihr Filmdebüt an der Seite von Maggie Smith in der BBC-Produktion Capturing Mary (2007). Im Anschluss an die Dreharbeiten zu Die Girls von St. Trinian (St. Trinian’s, 2007), spielte sie am Londoner Globe Theatre die Rosalind in Shakespeares Love’s Labours Lost.

Arterton gilt als eine der vielsprechensten Newcomerinnen im britischen Kino. So stand sie bereits als neues Bond-Girl vor der Kamera von Marc Forster, in dessen 007-Abenteuer Ein Quantum Trost (Quantum of Solace, 2008) in dem sie Daniel Craig im Kino zu sehen ist.

Auch Guy Ritchies RocknRolla (2008) und die Komödie Three and Out (2008) mit Imelda Staunton hat Arterton bereits abgedreht.

Gemma Arterton — Filmographie

2011
Tamara Drewe (Regie: Stephen Frears)

2010
Prince of Persia: The Sands of Time (Prince of Persia — Der Sand der Zeit, Regie: Mike Newell)
Clash of the Titans (Kampf der Titanen, Regie: Louis Leterrier)

2009
St. Trinian’s 2: The Legend of Fritton’s Gold (Regie: Oliver Parker, Barnaby Thompson)
The Disappearance of Alice Creed (Regie: J Blakeson)
Perfect (Regie: Christopher Obi)
The Boat That Rocked (Radio Rock Revolution, Regie: Richard Curtis)

2008
Quantum of Solace (Ein Quantum Trost, Regie: Marc Forster)
Tess of the D’Urbervilles (TV) (Regie: David Blair)
RocknRolla (Regie: Guy Ritchie)
Lost in Austen (TV) (Regie: Dan Zeff)
Three and Out (Regie: Jonathan Gershfield)

2007
St. Trinian’s (Die Girls von St. Trinian, Regie: Oliver Parker, Barnaby Thompson)
Capturing Mary (TV) (Regie: Stephen Poliakoff)
Bild zu Vita & Virginia von Chanya Button
Vita & Virginia von Chanya Button - Filmbild 1
Kritik

Vita & Virginia (2018)

Literaturhistorie, Liebesgeschichte, Zeitporträt: „Vita & Virginia“ erzählt von der Liebe und der Freundschaft zwischen Vita Sackville-West und Virginia Woolf in den 1920ern. Ein so kluger wie sinnlicher Film über Begehren, Selbständigkeit, Freiheit und Geist.
Filmstill zu Summerland (2020) von Jessica Swale
Summerland (2020) von Jessica Swale
Film

Summerland (2020)

Während des Zweiten Weltkriegs nimmt die zurückgezogen lebende Schriftstellerin Alice den aus London evakuierten Jungen Frank bei sich auf. Anfangs ist sie dem Kind gegenüber reserviert, doch dann beginnen die beiden zu entdecken, dass sie mehr miteinander verbindet, als sie das ahnten.