Francois Ozon

Francois Ozon

François Ozon wurde am 15. Novermber 1967 in Paris geboren. Nach seinem Magister-Abschluss in Filmwissenschaften an der Pariser Universität begann er 1990 ein Studium in der Regieklasse an der berühmten französischen Filmschule La Femis. Parallel dazu realisierte er diverse Kurzfilme in den Formaten Super-8, Video, 16 mm and 35 mm.

Mit dem Kurzfilm Action Vérité (Truth or Dare, 1994) im Jahr 1994 startete Ozon die erfolgreiche Kooperation mit der Pariser Produktionsfirma Fidélité Productions. Das gemeinsame Projekt, der Kurzfilm Une robe d'été (A Summer Dress, 1996), gewann wenig später den Preis Léopard de Demain beim Filmfestival in Locarno 1996.

Ozons erster Langfilm Sitcom (1998) wurde kurz nach Fertigstellung gleich in die bedeutende Wettbewerbsauswahl für die Sektion La Semaine Internationale de la Critique beim Filmfestival in Cannes 1998 aufgenommen.

Einem größeren Publikum in Deutschland wurde Ozon im Jahr 2000 mit dem Kammerspiel Tropfen auf heiße Steine (Gouttes d'eau sur pierres brûlantes, 2000) bekannt, das er nach einem unverfilmten Drehbuch von Rainer Werner Fassbinder inszeniert hatte. Mit dem schwarzhumorigen Kriminal-Musical 8 Frauen (8 femmes, 2002) dessen Schauspielerinnen-Riege aus Catherine Deneuve, Isabelle Huppert, Emmanuelle Béart, Fanny Ardant und Ludivine Sagnier mit dem Europäischen Filmpreis 2002 und dem Silberner Bären bei der Berlinale 2002 ausgezeichnet wurde, erreichte Ozon im Filmkunstgenre fast so etwas wie einen Blockbuster-Status.

Der zwei Jahre später herausgebrachte Psychothriller Swimming Pool (2003) mit Charlotte Rampling und Ludivine Sagnier sorgte wegen seiner freizügigen Szenen für Aufsehen. Mit dem originell erzählten Ehedrama 5x2 (2004) feierte Ozon 2004 einen weiteren Erfolg.

Nach Die Zeit, die bleibt (2005) arbeitete Ozon 2007 bei Angel (2007) erneut mit Charlotte Rampling zusammen. Der aufwändige Kostümfilm war Ozons erster in englisch Sprache gedrehte Film. Angel feierte seine Premiere bei der Berlinale 2007.

Filmographie - François Ozon

2010
Potiche

2009
Le refuge
Ricky

2007
Angel

2006
Un lever de rideau

2005
Le temps qui reste (Die Zeit, die bleibt)

2004
5 x 2

2003
Swimming Pool

2002
8 Femmes (8 Frauen)

2000
Gouttes d’eau sur pierres brûlants (Tropfen auf heiße Steine)
Sous le sable (Unter dem Sand)

1999
Les amants criminels (Criminal Lovers)

1998
Sitcom
Scènes de lit
X 2000

1997
Regarde la mer (Besuch am Meer)

1996
Une robe d’été (Sommerkleid)
L’homme idéal

1995
La petite mort (Der kleine Tod)
Jospin s’éclaire

1994
Une rose entre nous
Action vérité (Truth or Dare)

1993
Victor

1992
Thomas reconstitué

1991
Une goutte de sang
Le trou madame
Peau contre peau
Deux plus un

1990
Mes parents un jour d’été

1988
Photo de famille
Les doigts dans la ventre
Der andere Liebhaber von François Ozon
Der andere Liebhaber von François Ozon
Kritik

Der andere Liebhaber (2017)

Es gibt Filme, die durchaus dazu führen können, dass vertraute Begriffe fortan in einem neuen Kontext erscheinen. François Ozons neues Werk L’amant double (deutscher Titel: Der andere Liebhaber ) ist so ein Fall, denn was der Regisseur zu Beginn seines Films als erstes Bild präsentiert, könnte die A [...]
Tropfen auf heiße Steine von Francois Ozon
Tropfen auf heiße Steine von Francois Ozon
Kritik

Tropfen auf heiße Steine

"Sirk hat gesagt, man kann nicht Filme über etwas machen, man kann Filme nur mit etwas machen, mit Menschen, mit Licht, mit Blumen, mit Spiegeln, mit Blut." (Rainer Werner Fassbinder über Douglas Sirk)
Kritik

Unter dem Sand

Das Ehepaar Marie (Charlotte Rampling) und Jean (Bruno Cremer) verbringt wie jedes Jahr den Url [...]
Kritik

5x2 – Fünf mal Zwei

Eine erstarrte Ehe ist endgültig am Ende und so fängt auch alles an: Der Scheidungsrichter lies [...]
Die Zeit die bleibt / Le Temps qui reste von François Ozon: Romain (Melvil Poupaud) und seine Großmutter (Jeanne Moreau)
Die Zeit die bleibt / Le Temps qui reste von François Ozon: Romain (Melvil Poupaud) und seine Großmutter (Jeanne Moreau)
Kritik

Die Zeit die bleibt

Zugegeben, die kurze Inhaltsbeschreibung von Die Zeit die bleibt / Le Temps qui reste klingt we [...]
Swimming Pool von François Ozon
Swimming Pool von François Ozon
Kritik

Swimming Pool

Sarah Morton (Charlotte Rampling) ist eine Krimiautorin aus London, die in einer schweren kreat [...]
Kritik

Angel

Mit François Ozons wunderschönem Melodram Angel endete der Wettbewerb der 57. Berlinale. Der fr [...]
Angel – Ein Leben wie im Traum / The Real Life of Angel Deverell von François Ozon
Angel – Ein Leben wie im Traum / The Real Life of Angel Deverell von François Ozon
Kritik

Angel – Ein Leben wie im Traum

Im aktuellen europäischen Kino gibt es wenige Regisseure vom Schlage eines François Ozon. Wie k [...]
Ricky - Wunder geschehen
Ricky - Wunder geschehen
Kritik

Ricky - Wunder geschehen

Als bei der diesjährigen Berlinale der mit großer Spannung erwartete neue Film von Francois Ozo [...]
Le refuge
Le refuge
Kritik

Rückkehr ans Meer

Francois Ozon war schon immer ein Spezialist für ungewöhnliche Beziehungen: für die Spannung zw [...]
Potiche von François Ozon
Potiche von François Ozon
Kritik

Das Schmuckstück

Suzanne Pujol (Catherine Deneuve) hat ein überaus angenehmes Leben. Ihr Mann leitet die Regensc [...]
In ihrem Haus von François Ozon
In ihrem Haus von François Ozon
Kritik

In ihrem Haus

Wie soll man der Schülergeneration von heute noch etwas vom Zauber der Literatur beibringen? Mi [...]
Jung und schön von François Ozon
Jung und schön von François Ozon
Kritik

Jung und schön

Sie sei doch jung und schön, so versucht es ihr Stiefvater an einer Stelle des Films zu erkläre [...]
Kritik

8 Frauen

Für seine turbulente, hochgradig stilisierte Krimi-Groteske 8 Frauen aus dem Jahre 2002, frei n [...]
Eine neue Freundin von François Ozon
Eine neue Freundin von François Ozon
Kritik

Eine neue Freundin

Am Anfang von François Ozons Eine neue Freundin steht die kurze und traurige Geschichte einer F [...]
Frantz von François Ozon
Frantz von François Ozon
Kritik

Frantz

Deutschland und Frankreich als Rückgrat der EU. Der deutsch-französische Motor der Integration. [...]