Danny DeVito

Danny DeVito

Danny DeVito, ein smarter, witziger Mensch und begnadeter Geschichtenerzähler, wird oft als liebenswerteste Person in Hollywood bezeichnet. Als Schauspieler, Produzent und Regisseur ist er als einer der umtriebigsten Player in der amerikanischen Entertainment-Industrie bekannt.

Nach diversen Kurzfilmen inszenierte DeVito 1987 sein Kinodebüt als Regisseur, Throw Momma from the Train (Schmeiß die Mama aus dem Zug, 1987). Dies führte zur Inszenierung von Filmen wie The War of the Roses (Der Rosenkrieg, 1989), Hoffa (Jimmy Hoffa, 1992) und Matilda (Matilda, 1996). Darüber hinaus inszenierte er Death to Smoochy (Tötet Smoochy, 2002) mit Robin Williams und Edward Norton, in dem er auch eine Hauptrolle übernahm. Zuletzt führte er bei Duplex (2003) mit Drew Barrymore und Ben Stiller Regie, spielte in Anything Else (2003) und war mit seiner Firma Jersey TV als ausführender Produzent an der TV-Produktion Karen Sisco beteiligt.

Im Jahr 1992 wendete sich Danny DeVito dem Geschäft als Produzent zu, als er Jersey Films mitbegründete. Bisher hat die Firma 18 Filme produziert, darunter Erfolge wie Erin Brockovich (Erin Brockovich, 2000), Man on the Moon (Der Mondmann, 1999), Pulp Fiction (Pulp Fiction, 1994), Out of Sight (Out of Sight, 1998), Get Shorty (Schnappt Shorty, 1995), Hoffa, Matilda, Living Out Loud (Wachgeküsst, 1998) und Drowning Mona (Der Fall Mona, 2000).

Zwei Filme mit DeVito in einer Hauptrolle haben den Oscar® als Bester Film gewonnen – One Flew Over the Cuckoo’s Nest (Einer flog übers Kuckucksnest, 1975) und Terms of Endearment (Zeit der Zärtlichkeit, 1983) –, aber es war die Rolle des Louie DePalma in der TV-Serie Taxi, die ihm nationalen und internationalen Ruhm bescherte. In der Leserumfrage TV’s Fifty Greatest Characters Ever der TV-Zeitschrift TV Guide wurde DeVitos Figur Louie DePalma 1999 auf den ersten Platz gewählt.

Nach „Taxi“ stand DeVito in Filmen wie Batman Returns (Batmans Rückkehr, 1992), Twins (Twins – Zwillinge, 1988), Romancing the Stone (Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten, 1984), The Jewel of the Nile (Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil, 1985), Ruthless People (Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone, 1986) und Tin Men (Tin Men – Zwei haarsträubende Rivalen, 1987) vor der Kamera. Zu seinen weiteren Filmen zählen L.A. Confidential (L. A. Confidential, 1997), The Big Kahuna (The Big Kahuna, 1999), The Virgin Suicides (The Virgin Suicides – Verlorene Jugend, 1999), Heist (Heist – Der letzte Coup, 2001), Renaissance Man (Mr. Bill, 1994), The Rainmaker (Der Regenmacher, 1997), Jack the Bear (Jack der Bär, 1993) und Junior (Junior, 1994).

Danny DeVito wuchs in Summit, New Jersey, auf. Nach der High School schrieb er sich an der American Academy of Dramatic Arts in New York ein und nach seinen ersten Erfahrungen auf den Bühnen von New York bekam er eine Hauptrolle in einer Theaterproduktion von One Flew Over the Cuckoo’s Nest – ein Part, den er später auf der Leinwand erneut spielte.

Im Jahr 1975 schrieben und produzierten DeVito und seine Frau Rhea Perlman für das American Film Institute den Film Minestrone, der zweimal beim Filmfestival in Cannes gezeigt und in fünf Sprachen übersetzt wurde. Später schrieben und produzierten sie auf 16 mm den Schwarzweiß-Kurzfilm The Sound Sleeper, der im Wettbewerb der Brooklyn Arts and Cultural Association den ersten Preis gewann.
Filmstill zu Dumbo (2019)
Dumbo (2019) von Tim Burton
Film

Dumbo (2019)

Disneys Zeichentrickfilm "Dumbo, der fliegende Elefant" aus dem Jahre 1941 ist der ingesamt vierte abendfüllende Animationsfilm des Studios. Die Geschichte des kleinen Elefanten mit den großen Ohren wird nun von Tim Burton als Realfilm und kommt im April 2019 in die deutschen Kinos.
The Good Night von Jake Paltrow
The Good Night von Jake Paltrow
Kritik

The Good Night

Wenn einen Mann in der so genannten Lebensmitte eine heftige Krise ereilt, kann dieser Ausnahme [...]
Kritik

Anything Else

Ein Woody Allen Film: man weiß sofort, wenn man in einem sitzt. Und das muss in seinem Fall kei [...]
Kritik

Mars Attacks!

Kaum ist der Nachweis gelungen, dass tatsächlich außerirdische Intelligenzen existieren, kündig [...]
Film

When in Rome

Die Immobilienmaklerin Beth Harper findet einfach kein Glück in der Liebe. Das ändert sich als [...]
Film

Solitary Man

Der Autohändler Ben wird bald seinen 60. Geburtstag feiern, doch er will nicht wahr haben, dass [...]
Film

Der Fall Mona

Mona Dearly (Bette Midler) ist tot. Aber niemand weint. Im Gegenteil: Insgeheim atmet das gesam [...]
Der Lorax von Chris Renaud
Der Lorax von Chris Renaud
Kritik

Der Lorax

Es war einmal vor langer Zeit – genauer in den frühen Siebzigern -, als Ökologie und Naturschut [...]
Kritik

Schnappt Shorty

Eine wilde, abgefahrene Geschichte aus dem Film- und Mafia-Milieu mit einem verheißungsvollen, [...]
Film

All the Wilderness

Der rastlose James versucht das Verschwinden seines Vaters aufzuarbeiten. Nachdem sich die Besu [...]
Wiener-Dog von Todd Solondz
Wiener-Dog von Todd Solondz
Kritik

Wiener Dog

Spätestens als die Mumblecore-Queen Greta Gerwig im Jahre 2010 in Noah Baumbachs Greenberg eine [...]