Bereits im Alter von 6 Jahren stand die gebürtige Pragerin erstmals vor der Kamera und wurde überaus erfolgreich als Schauspielerin in deutschen und internationalen Produktionen engagiert.

Ihre Ausbildung absolvierte Dana Vavrova von 1981 bis 1985 am Prager Konservatorium. In Deutschland wurde sie mehrfach für ihre Arbeit ausgezeichnet. So erhielt sie 1985 die Goldene Kamera und den Adolf-Grimme-Preis in Gold und 1989 den Deutschen Filmpreis für ihre Rolle in Joseph Vilsmaiers Herbstmilch (Filmband in Gold) sowie den Bayerischen Filmpreis.

Neben einer großen Anzahl von Filmen wie in Milos Formans Amadeus (1984) wirkte sie auch in TV-Movies und TV-Serien wie in Peter Lehners Die Beichte (1996), Vivian Naefes Raus ins Leben (2002) mit und hatte Gastauftritte in Tatorten wie Nahkampf (1997) oder Undercover (2002).

Dana Vavrova, die im Februar 2009 im Alter von nur 41 Jahren einem Krebsleiden erlag, war mit dem Regisseur Joseph Vilsmaier verheiratet.

Filmographie — Dana Vavrova (Schauspielerin und Regisseurin, Auswahl)

2008
Die Gustloff (TV) (Regie: Joseph Vilsmaier)

2007
Lamento (Regie: Daniel Hedfeld und René Sydow)
Der Alte: Wenn Liebe zuschlägt (TV- Serie) (Regie: Joseph Vilsmaier)

2006
Der letzte Zug (Co-Regie mit Joseph Vilsmaier)

2004
Bergkristall (Regie: Joseph Vilsmaier)
Grenzverkehr (Regie: Stefan Betz)

2003
Der Vater meines Sohnes (TV) (Regie: Dagmar Damek)

2002
August der Glückliche (TV) (Regie: Joseph Vilsmaier)

1999
Der Bär ist los (Regie: Dana Vavrova)

1997
Comedian Harmonists (Regie: Joseph Vilsmaier)

1996
Hunger — Sehnsucht nach Liebe (Regie: Dana Vavrova)

1995
Wie die Zeit vergeht (Regie: Dana Vavrova)

1993
Pizza Arrabiata (TV) (Regie: Jochen Richter)

1992
Stalingrad (Regie: Joseph Vilsmaier)
Rosen-Emil (Regie: Radu Gabrea)
Der Nachbar (Regie: Götz Spielmann)

1994
Schlafes Bruder (Regie: Joseph Vilsmaier)

1990
Rama dama (Regie: Joseph Vilsmaier)

1988
Herbstmilch (Regie: Joseph Vilsmaier)

1987
Pan Tau (Regie: Jundrich Polak)

1984
Amadeus (Regie: Milos Forman)

1978
Brontosaurus (Regie: Vera Plivova-Simkova)

1977
Die Hauptrolle für Rosmarine (Regie: Vera Plivova-Simkova)

1976
Es leben die Geister (Regie: Oldrich Lipksy)
Bild zu Charlie & Louise - Das doppelte Lottchen von Joseph Vilsmaier
Charlie & Louise - Das doppelte Lottchen von Joseph Vilsmaier - Filmstill 1
Film

Charlie und Louise - Das doppelte Lottchen (1993)

Modernisierte Neuverfilmung des Romans “Das doppelte Lottchen” von Erich Kästner. Während eines Sprachkurses in Schottland lernen sich zwei Mädchen kennen, die sich bis aufs Haar ähneln. Tatsächlich finden die burschikos gekleidete Charlie und die elegant gestylte Louise schnell heraus, dass sie […]
Schlafes Bruder von Joseph Vilsmaier
Schlafes Bruder von Joseph Vilsmaier
Kritik

Schlafes Bruder

In einer rauen, gebirgigen Region wenig berührter Natur fernab der Enge und des Komforts der Städte wird Anfang des 19. Jahrhunderts der Knabe Elias (Samuel König) geboren, der in seinem kleinen Dorf bald durch sein empfindsames Gehör und seine ganz besondere musikalische Begabung und Hingabe […]
DVD-Cover zur Joseph Vilsmaier Jubiläumsedition
DVD-Cover zur Joseph Vilsmaier Jubiläumsedition
Kritik

Joseph Vilsmaier Jubiläumsedition

Am 24. Januar dieses Jahres wird der Münchner Filmschaffende Joseph Vilsmaier 70 Jahre alt, der […]
Kritik

Bergkristall

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit, wenn es die Menschen wieder in die Berge zieht, kommt ein Film […]
Der letzte Zug von Joseph Vilsmaier und Dana Vávrová
Der letzte Zug von Joseph Vilsmaier und Dana Vávrová
Kritik

Der letzte Zug

Anlässlich des bevorstehenden Geburtstags von Adolf Hitler entschließt sich die Führung des […]