Die Passion der Beatrice von Bertrand Tavernier
Die Passion der Beatrice von Bertrand Tavernier
Kritik

Die Passion der Beatrice

Bertrand Tavernier gilt als Chronist des Alltäglichen, dessen Filme – egal ob in der Gegenwart oder weit in der Vergangenheit angesiedelt – häufig einen Generationenkonflikt verhandeln. In Die Passion der Beatrice tut er dies im düsteren Mittelalter und gleich über zwei Generationen hinweg.