Christel Dewynter

Filmstill zu Madame Claude (2021) von Sylvie Verheyde
Madame Claude (2021) von Sylvie Verheyde
Kritik

Madame Claude (2021)

Im aufregenden Paris um 1968 kämpft die Bordellbetreiberin Madame Claude für ihren Machterhalt. Sie ist umgeben von politischen Skandalen und persönlichen Intrigen, doch Sylvie Verheydes Netflix-Film “Madame Claude” fällt dazu außer Altbekanntem wenig ein.
Eine bretonische Liebe von Carine Tardieu
Eine bretonische Liebe von Carine Tardieu
Kritik

Eine bretonische Liebe (2017)

Eine bretonische Liebe – der Titel lässt eine lokale Romanze vermuten. Doch das Werk von Regisseurin und Ko-Drehbuchautorin Carine Tardieu erzählt nicht nur von einer Liebe, sondern von vielen. Etwa von der Liebe eines Vaters zum Kind – sei es zur eigenen, (fast) erwachsenen Tochter oder zu dem Sohn […]