Catrin Vogt

Filmstill zu Immer und ewig (2018)
Immer und ewig von Fanny Bräuning (2018)
Kritik

Immer und ewig (2018)

Ein Heim, in dem sie den ganzen Tag die Decke anstarren muss, kann sich der Vater der Dokumentarfilmerin Fanny Bräuning für ihre fast vollständig gelähmte Mutter nicht vorstellen. Noch im Alter von 70 Jahren geht er mit ihr auf Reisen. Die Krankheit hat diese Ehe regelrecht zusammengeschmiedet.
Das Leben ist kein Heimspiel
Das Leben ist kein Heimspiel
Kritik

Das Leben ist kein Heimspiel

In der Provinz ticken die Uhren anders. Alles geht ein wenig ruhiger vonstatten; es sind vor allem die Traditionen und gewachsenen Strukturen, die den Rhythmus des ländlichen Lebens prägen. Was passiert, wenn plötzlich die große Welt über solch ein idyllisches Biotop hereinbricht, das ist ein […]