Camilla Rutherford

Filmstill zu Der seidene Faden (2017)
Der seidene Faden (2017) von Paul Thomas Anderson
Kritik

Der seidene Faden (2017)

Mit Der Seidene Faden bestätigt Paul Thomas Anderson seinen Status als Meister des US-amerikanischen Gegenwartskinos. Der Film ist präzise und zugleich suggestiv, treibt ein Verwirrspiel mit den Sinnen und kehrt so Genrekonventionen und Beziehungsklischees um.
Kritik

Lost in Toronto

Gäbe es einen “Club der coolen Leute”, hätten Juliette Lewis, Gina Gershon und Mickey Rourke gewiss einen Ehrenmitgliedsausweis. Denn alle drei traten bereits in einigen modernen Filmklassikern auf – und kämpften sich furchtlos durch so manches Trash-Werk. In Bruce McDonalds Lost in Toronto (aus dem […]