Ben von Grafenstein

Breakdown in Tokio - Bild
Breakdown in Tokio - Bild
Kritik

Breakdown in Tokio (2017)

Zoltan Paul spielt sich selbst: Als Regisseur einer Musikdoku über die Japantour von Pero Pero , der Band seines Sohnes, gerät er in höchsten Liebesschlamassel. Ironisch spielt er mit der Wirklichkeit des Low Budget-Filmemachens, und ironisch spielt er mit seiner Krise als Mann, Vater, Künstler.
Kritik

Weitertanzen (2008)

Manche Bilder sind so schön, dass man ihren Symbolcharakter beim ersten Schauen glatt übersieht. Zum Beispiel die Frau, die gedankenversunken ihr Brautkleid anprobiert und dazu einen weißen Motorradhelm trägt. Die kurze Szene ist einer von vielen doppelsinnigen Kamerablicken in Friederike Jehns [...]
Unter Strom
Unter Strom
Kritik

Unter Strom

Wenn das mal kein Zufall ist: Zum gleichen Zeitpunkt, als der Kleinganove Frankie (Hanno [...]
Der Albaner von Johannes Naber
Der Albaner von Johannes Naber
Kritik

Der Albaner

In Albanien war er einer der erfolgreichsten Filme der letzten Jahre. Und auch in Deutschland [...]
Zeit der Kannibalen von Johannes Naber
Zeit der Kannibalen von Johannes Naber
Kritik

Zeit der Kannibalen

Klötze aus Pappmaché, die rudimentär eine Stadt darstellen sollen; eine Sonne, die zu Anfang [...]
Sauacker von Tobias Müller
Sauacker von Tobias Müller
Kritik

Sauacker

Man hätte gewiss auch einen schöneren Filmtitel als Sauacker finden können. Doch in Tobias [...]
Das kalte Herz von Johannes Naber
Das kalte Herz von Johannes Naber
Kritik

Das kalte Herz

Fantasy-Abenteuer finden ihre Schauplätze direkt vor der Haustür, wenn sie in die Welt der [...]