Aurélien Recoing

Kritik

Switch

Sophie Malaterre (Karine Vanasse) ist eine junge Zeichnerin und Designerin aus Montréal, immerzu und ziemlich vergeblich auf der Suche nach dem Durchbruch oder zumindest einem Job, der sie über die nächsten Monate bringt. Als sie wieder einmal vertröstet wird, empfiehlt ihr eine Bekannte eine […]
Kritik

Gespenster - Berlinale Wettbewerb 2005

Immer wieder zieht es Françoise (Marianne Basler) zurück nach Berlin. Sie hofft, ihre Tochter Marie zu finden, die hier vor vielen Jahren entführt wurde, als sie gerade drei Jahre alt war. Ihr Mann Pierre (Aurélien Recoing) ist aus Paris nachgekommen, um bei ihr zu sein. Tatsächlich bedarf seine […]
Gespenster - DVD-Cover
Gespenster - DVD-Cover
Kritik

Gespenster

Seit vor vielen Jahren ihre kleine Tochter in einem Supermarkt in Berlin verschwand, lebt die […]
13 Tzameti von Gela Babluani
13 Tzameti von Gela Babluani
Kritik

13 Tzameti

Klick oder Peng, Leben oder Tod – das sind die zwei Möglichkeiten, die es bei dem Todesspiel […]
L'ennemi intime
L'ennemi intime von Florent Emilio Siri
Film

L'ennemi intime

Florent Emilio Siris Film spielt in Algerien im Jahr 1959. Der Film zeigt die grauenhafte […]
Demain dès l'aube - Trailer (OF)
Film

Demain dès l'aube

Paul lebt allein für seine Leidenschaft: Historische Schlachten, die er detailgetreu mit […]
La horde
La horde
Kritik

La horde

Mit Kickboxen gegen Zombies – warum eigentlich nicht, müssen sich Yannick Dahan und Benjamin […]
Kill Me Please - Filmplakat
Kill Me Please - Filmplakat
Kritik

Kill Me Please

Eigentlich stellt man sich Gevatter Tod grimmiger vor. Nicht so nett und freundlich und still […]
Mein liebster Alptraum von Anne Fontaine
Mein liebster Alptraum von Anne Fontaine
Kritik

Mein liebster Alptraum

Die Mischung sozialer Schichten scheint gerade Thema im französischen Film zu sein. Mit […]
Blau ist eine warme Farbe von Abdellatif Kechiche
Blau ist eine warme Farbe von Abdellatif Kechiche
Kritik

Blau ist eine warme Farbe

Manchmal ist es im Kino wie im Leben — einmal hat man die größten Erwartungen und wird bitter […]