Anton von Lucke

Filmstill zu Große Freiheit (2021) von Sebastian Meise
Große Freiheit (2021) von Sebastian Meise
Kritik

Große Freiheit (2021)

In seinem beklemmenden und klaustrophobischen Gefängnisdrama „Große Freiheit“ erzählt Sebastian Meise von der gebrochenen Biographie eines schwulen Mannes, der vom Dritten Reich bis in die Bundesrepublik wegen seiner sexuellen Orientierung immer wieder ins Gefängnis muss.