Anna Wollner

Anna Wollner

Anna, Jahrgang 1983, war mit fünf das erste Mal im Kino – im Bonner Metropol, heute ein Buchladen. Statt draußen zu spielen, hat es sie schon immer ins Dunkel des Kinosaals gezogen. Der familiär bedingte Umzug von Bonn nach Potsdam Babelsberg — direkt neben die Traumfabrik der Filmstudios — hat sein Übriges getan. Mit 15 hat sie das erste Mal die Schule geschwänzt, um zu den Studentenkurzfilmtagen „Sehsüchte“ zu gehen, mit 17 folgte dann das erste Praktikum beim Film. Während des Studiums der Kommunikations- und Medienwissenschaft und der Theaterwissenschaft hat sie erst in einem Leipziger Programmkino gearbeitet und dann beim Hochschulradio der Uni Leipzig angefangen. Natürlich in der Kinoredaktion. Von da ging es dann zu verschiedenen öffentlich-rechtlichen Radiosendern und anderen Medien. Heute lebt sie in Berlin, geht ins Kino, trifft die großen und kleinen Stars aus Hollywood und erzählt meistens im Radio davon.

Emoji - Der Film von Anthony Leondis
Emoji - Der Film von Anthony Leondis
Kritik

Emoji - Der Film (2017)

Es gibt Ideen in Hollywood, bei denen ist eigentlich schon von vorneherein klar, dass sie zum Scheitern verurteilt sind. Eine Verfilmung von Schiffe versenken zum Beispiel. Peter Berg hat es mit Battleship trotzdem probiert. Oder eine Leinwandadaption von Angry Birds, die im letzten Jahr vor allem […]