Andreas Schmidt

Andreas Schmidt

Andreas Schmidt, geboren 1963 im Sauerland, wuchs im Märkischen Viertel im Norden von Berlin auf. Nach seiner Schauspielausbildung bei Hilla Preuß in Berlin war er ab 1986 auf verschiedenen Bühnen zu sehen – unter anderem am Nationaltheater Mannheim, an den Städtischen Bühnen Dortmund, am Kleinen Theater in Bonn, an der Berliner Komödie am Kurfürstendamm sowie an der Vagantenbühne Berlin, wo auch eine seiner Regiearbeiten Premiere hatte: Cherry Docs von David Gow.

Seit er in Reinhard Hauffs Musical-Verfilmung Linie 1 (1988) als schlaksiger Trenchcoat-Träger durch das Berliner U-Bahn-System schlurfte, hat Andreas Schmidt in rund 50 Kino- und Fernsehfilmen gespielt. Dabei hat er sich vor allem durch seine Zusammenarbeit mit dem irischstämmigen Berliner Regisseur Eoin Moore einen Namen gemacht: Für seinen Auftritt in Moores vielfach prämiertem DFFB-Abschlussfilm Plus Minus Null (1997) wurde Schmidt beim Sotchi International Film Festival als bester Schauspieler ausgezeichnet, und als prügelnder Polizist in Moores eindrücklichem Drama Pigs Will Fly (2001) bekam er eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Bester Hauptdarsteller.

In den vergangenen Jahren stand Andreas Schmidt unter anderem für Bob Rafelson (Porn.Com, 2001) und Isabel Kleefeld (Das Gespenst von Canterville, 2004) in Hauptrollen vor der Fernsehkamera. Daneben war er etwa in Hans-Christian Schmids Crazy (1999) und Kathrin Feistls Bin ich sexy? (2003) im Kino zu sehen – sowie als Mitglied einer schwulen Fußballmannschaft in Sherry Hormans Komödien-Erfolg Männer wie wir (2003).

Filmographie — Andreas Schmidt (Auswahl)

2010
Im Spessart sind die Geister los (TV) (Regie: Holger Haase)
Henri 4 (Regie: Jo Baier)

2008
Tatort — Borowski und das Mädchen im Moor (TV) (Regie: Claudia Garde)
Fleisch ist mein Gemüse (Regie: Christian Görlitz)
Die Anstalt — Zurück ins Leben — Wundervolle Welt (TV) (Regie: Axel Bock)
Der Mond und andere Liebhaber (Regie: Bernd Böhlich)

2007
Rumpelstilzchen (TV) (Regie: Andi Niessner)
Polizeiruf 110 — Jenseits (TV) (Regie: Eoin Moore)
Louis Elefantenherz (Regie: Julia Ziesche)
Die Fälscher (Regie: Stefan Ruzowitzky)
Rennschwein Rudi Rüssel — Rudi rennt wieder (Regie: Peter Timm)

2006
Neandertal (Regie: Ingo Haeb, Jan-Christoph Glaser)
Im Schwitzkasten (Regie: Eoin Moore)

2005
Gefangene (Regie: Iain Dilthey)
Sommer vorm Balkon (Regie: Andreas Dresen)

2004
Das Gespenst von Canterville (Regie: Isabel Kleefeld)

2003
Bin ich sexy? (Regie: Katinka Feistl)
Männer wie wir (Regie: Sherry Horman)
Das Wunder von Lengede (Regie: Kaspar Heidelbach)

2001
Pigs Will Fly (Regie: Eoin Moore)
Porn.Com (Regie: Bob Rafelson)

1999
Conamra (Regie: Eoin Moore)
Crazy (Regie: Hans-Christian Schmid)

1997
Plus Minus Null (Regie: Eoin Moore)

1988
Linie 1 (Regie: Reinhard Hauff)

Foto © X-Verleih
Andreas Schmidt
Andreas Schmidt
Trailer des Tages

Trailer des Tages

Nach dem Verlust seiner Ehefrau ziehen Bill Ponder und sein 17-jähriger Sohn Wes in die […]
Andreas Schmidt
Andreas Schmidt
Aktuelles

Aktuelles

Vor einiger Zeit berichteten wir, dass Amazon bald den Wechsel wagt und die eigenen Filme […]