Andreas Höfer

Filmstill zu Gundermann (2018) von Andreas Dresen
Gundermann (2018) von Andreas Dresen
Kritik

Gundermann (2018)

„Hier bin ich geborn, wo die Kühe mager sind wie das Glück“. Gerhard „Gundi“ Gundermanns melancholische Liedzeilen kennt jeder, der in DDR aufwuchs und sich an die turbulenten Nachwendejahre bis 1995 erinnern kann, bis der systemkritisch singende Baggerfahrer aus der Lausitz für immer verstummte.
Die Stille nach dem Schuss von Volker Schlöndorff
Die Stille nach dem Schuss von Volker Schlöndorff
Kritik

Die Stille nach dem Schuss

Mit einer stark privat geprägten Perspektive auf das Leben terroristischer Protagonisten der 1970er Jahre hat Regisseur Volker Schlöndorff Die Stille nach dem Schuss von 1999 inszeniert. Der Film thematisiert die Verstrickungen der ehemaligen DDR in die Unterstützung von in der Bundesrepublik gesuch [...]
Stella und der Stern des Orients von Erna Schmidt
Stella und der Stern des Orients von Erna Schmidt
Kritik

Stella und der Stern des Orients

Silvester 2005. Die zehnjährige Stella fährt mit ihrer Mutter zu der alten Villa ihrer Urgroßmu [...]
Whisky mit Wodka
Whisky mit Wodka
Kritik

Whisky mit Wodka

Otto Kullberg (Henry Hübchen) ist ein begnadeter Schauspieler und ein Star des deutschen Films [...]
Bergblut von Philip J. Pamer
Bergblut von Philip J. Pamer
Kritik

Bergblut

Kaum zu glauben, dass Bergblut die Abschlussarbeit eines Filmstudenten ist. Schon die ersten Bi [...]
I Phone You von Dan Tang
I Phone You von Dan Tang
Kritik

I Phone You

Was erlebt eine junge Chinesin in Berlin, wenn sie ohne Pass, ohne Geld und ohne Deutschkenntni [...]
Herr Wichmann aus der dritten Reihe von Andreas Dresen
Herr Wichmann aus der dritten Reihe von Andreas Dresen
Kritik

Herr Wichmann aus der dritten Reihe

Er ist älter geworden, der Henryk Wichmann; man ahnt ein wenig das erste Grau in seinen Haaren, [...]