TV-Tipps: Film-Tipp des Tages

Als Filmtipp des Tages kämen bei diesem Geburtstagskind natürlich einige Werke infrage — etwa Roger Vadims einst skandalträchtiger Liebesfilm Und immer lockt das Weib… (1956), in welchem Bardot eine 18-jährige Waise verkörpert, oder Henri-Georges Clouzots Gerichtsdrama Die Wahrheit (1960) mit Bardot als Frau, die des Mordes angeklagt wird. Letztlich kann es aber nur einen Tipp geben: Jean-Luc Godards Die Verachtung (1963). In der bösen Abrechnung mit der (Hollywood-)Filmindustrie spielen Bardot und Michel Piccoli ein Paar — er ist Schriftsteller und soll für ein großes Fritz-Lang-Projekt als Drehbuchautor aktiv werden. Bald kommt es zu Spannungen zwischen den Liebenden, was Godard in Szenen einfing, die inzwischen Kultstatus genießen. Hier ein Ausschnitt aus dem Film, in dem auch der US-Star Jack Palance zu sehen ist:

Externen Inhalt ansehen?

An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein externes Video von YouTube präsentieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung in die damit verbundene Datenverarbeitung. Details in unseren Angaben zum Datenschutz.

Zustimmen und ansehen



Erwähnt sei jedoch auch noch Bardots Zusammenarbeit mit dem 1996 verstorbenen Marcello Mastroianni, der exakt 10 Jahre vor Bardot das Licht der Welt erblickte und somit ein weiteres Geburtstagskind ist: In Louis Malles Privatleben (1962) wird das Leben in der Öffentlichkeit einer kritischen Analyse unterzogen.

Externen Inhalt ansehen?

An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein externes Video von YouTube präsentieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung in die damit verbundene Datenverarbeitung. Details in unseren Angaben zum Datenschutz.

Zustimmen und ansehen



Im TV gibt es heute einen Klassiker des B-Movie-Regisseurs Russ Meyer zu bestaunen: Russ Meyer: Vixen!, auch bekannt als Ohne Gnade — Schätzchen. Weitere (Fern-)Sehenswürdigkeiten wie immer in unserer TV-Schau.

Tags

Kommentare