Aktuelles: Aktuelles

zurück zur Übersicht
Aktuelles
Star Trek Beyond von Justin Lin - Filmplakat (US)
Star Trek Beyond von Justin Lin - Filmplakat (US)

Bereits in Cannes wurde eine Kollaboration zwischen Roman Polanski (Regie) und Olivier Assayas (Drehbuch) angekündigt. Jetzt wurde bekannt, dass es sich dabei um eine Verfilmung von Delphine de Vigans Roman Based on a True Story handelt. Mehr dazu (allerdings auf Französisch) bei AlloCine.
 


Olivier Assayas; Copyright: Manfred Werner / Tsui / CC BY-SA 3.0 / Public Domain via Wikimedia Commons

In Assayas‘ neuem, in Cannes gezeigtem Film Personal Shopper spielt Kristen Stewart die Hauptrolle. Die wird im Herbst auch in Kelly Reichardts neuem Film Certain Women neben Michelle Williams und Laura Dern zu sehen sein. IndieWire bringt erste Bilder.

Wie passend, dass ausgerechnet Martin Scorseses Wolf of Wall Street in einen Finanzskandal erster Kajüte verwickelt ist: Im Zuge eines seit geraumer Zeit brodelnden Verfahrens, in dem es darum geht, dass zur Produktion dieses Films allem Anschein nach zahlreiche Mittel aus einem malaysianischen Infrastrukturprogramm illegal abgeschöpft wurden, kam es nun zu zahlreichen Beschlagnahmungen beim Produzenten Riza Aziz und dessen Firma Red Granite. Mehr weiß der Hollywood Reporter.

In Stuttgart beginnt heute das Indische Filmfestival — wir wünschen wunderbare Kinostunden!

Für die Urlaubsplanung: Im Oktober zeigt das Wiener Gartenbaukino eine Kubrick-Retrospektive. Materialfetischisten, aufgemerkt: Das Kino will dafür möglichst viele 35mm- und 70mm-Kopien ranschaffen. Schon während der Hateful Eight-Screenings auf 70mm wurde beispielsweise eine Roadshow-70mm-Präsentation von 2001 angekündigt. Lobenswert!

Der chinesische Kinomarkt hat Hollywood in den letzten Jahren in regelrechte Goldgräberstimmung versetzt. Neue Zahlen belegen jedoch, dass der Markt gerade einen empfindlichen Einbruch erfährt. Der Hollywood Reporter betreibt Ursachenforschung: Demnach dürfte unter anderem nicht nur der langsam ans Ende kommende Kinoneubau-Boom für diese Entwicklung eine Rolle spielen, sondern auch — wer hätte das gedacht — die mangelnde Qualität vieler Filme…

Ehrlich gesagt kann es ganz schön ermüdend sein, in welcher Penetranz sich unsere Branche mit Themen wie dem Status der Filmkritik oder der Filmförderung beschäftigt. Trotzdem werden dabei auch immer wieder interessante Dinge geäußert und spannende Vorschläge gemacht. Lars Henrik Gass, der sich viel mit diesen Themen beschäftigt, hat mit der Cult-Zeitung über einige Probleme der Förderung gesprochen. Besonders geht es ihm um die Kriterien der Fördervergabe.
 

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.