Aktuelles: Der Filmtag im Überblick: Nicolas Winding Refn floppt, erste Ghostbusters-Kritiken und die Stille

zurück zur Übersicht
Aktuelles
Mit enormem PR-Aufwand und erstaunlich vielen Kopien hat Amazon Nicolas Winding Refns kontroversen The Neon Demon in die Kinos gebracht. Doch das Publikum blieb aus. Jetzt diskutiert Hollywood den Flop: Owen Gleiberman von Variety ist der Meinung, dass es an Refns unbändigem Ego liegt, der, statt sein Talent zu nutzen, lieber provoziert. Für den Schauspieler und Regisseur Alex Ross Perry liegen die Ursachen unterdessen woanders: Das Kinopublikum von heute ist einfach zu weichgewaschen, um sich auf fordernde Filmkonzeptionen einzulassen, schreibt er in The Talkhouse.

Little White Lies hat ein längeres Gespräch mit Refn geführt.

1 / 0
Tags

Kommentare