Aktuelles: Aktuelles

zurück zur Übersicht
Aktuelles
Margot Robbie (2)
Margot Robbie (2)
Klaus Lemkes neuer Film Unterwäschelügen ist zur Viennale eingeladen worden. Und wie es zu einem DIY-Guerilla-Filmemacher passt, erfolgte die Einladung stilecht mit einer handgeschriebenen Postkarte.

Bilanz in Hollywood: Paul Feigs von allerlei Shitstorms begleitetes Ghostbusters-Remake wird seine Kosten aller Wahrscheinlichkeit nach nicht an den Kinokassen einspielen, meldet Moviepilot. Die Einkünfte aus dem Merchandise-Geschäft sind zwar noch nicht berücksichtigt, aber ein Sequel wird dadurch sichtlich unwahrscheinlicher.

Auch der Globalisierungs-Zombiefilm World War Z war damals von vielen Kontroversen begleitet und hatte an der Kasse seine Mühe, die Kosten wieder reinzuholen. Dennoch schiebt Brad Pitt ein Sequel an. Als Regisseur wünscht er sich derzeit am liebsten David Fincher, meldet der Guardian.

Rihanna und Anne Hathaway werden als Kandidatinnen für die weibliche Version von Ocean’s 11 mit dem Titel Ocean’s Eight gehandelt. Während die einen weiter ihren Kopf schütteln über diese Hollywood-Interpretation von Feminismus, freuen sich andere auf den Cast, zu dem unter anderem schon Cate Blanchett, Sandra Bullock und Helena Bonham Carter gehören, wie Variety weiß.

Für das geplante Remake von Scarface ist jetzt Antoine Fuqua im Gespräch, meldet IndieWire. Der Regisseur von Filmen wie Gesetz der Straße und The Equalizer bringt demnächst sein Remake Die Glorreichen Sieben ins Kino.

Die neue Serie Star Trek Discovery sorgt schon lange im Vorfeld für Aufsehen — allerdings der positiven Art: Jetzt wurde bekannt, dass kein Captain, sondern eine Anführerin der Crew vorstehen soll. Außerdem soll es eine schwule Figur geben. Mehr dazu beim Hollywood Reporter.

Netflix ist auch weiterhin in Shoppinglaune: Jetzt hat sich der VoD-Anbieter die Rechte an Rimma Rose‘ Geschichte über den Aufstieg der russischen Mafia VOR gesichert, meldet Deadline. Geplant ist ein Spielfilm, keine Serie.

Wer braucht schon Netflix, wenn man auch Bollflix haben kann? Aus der Rubrik „Dinge, auf die wir nun wirklich nicht gewartet haben“ erreichte uns die News, dass Uwe Boll eine Streamingseite launchen wird, die seinem eigenen Werk gewidmet ist.

1 / 0
Tags

Kommentare