Aktuelles: Aktuelles

zurück zur Übersicht
Aktuelles
Michelle Williams (3)
Michelle Williams (3)
Während die Academy langsam die Finger in Richtung diversity und Gleichberechtigung ausstreckt, gibt es auch bei der American Society of Cinematographers Bewegungen in die richtige Richtung. Bei der diesjährigen Vergabe ihrer Awards am 4. Februar wird Nancy Schreiber den Presidents Award verliehen bekommen und damit die allererste Frau sein, die jemals diese Trophäe erhalten hat, und die zweite Frau überhaupt, die von der ASC ausgezeichnet wurde.

Nach dem Präsentieren einer Masterclass auf dem International Film Festival Rotterdam am Donnerstag hat Bela Tarr in einem Gespräch mit Screen International verkündet, dass er keine Spielfilme mehr machen möchte. Stattdessen will der Ungar sich mehr auf die Oper oder das Theater konzentrieren. Nach vier Jahren als Lehrer an der Sarajevo Film Academy ist jedoch erstmal etwas Ruhe angesagt.

Jonah Hill plant indes sein Regie-Debüt und konnte nun die vierfach Oscar-nominierte Michelle Williams für Mid-90s gewinnen. Williams wird darin die Mutter der Hauptfigur Stevie spielen. Der Film, für den Hill auch das Buch verfasst hat, soll ab Juni in die Produktion gehen.

Der Frühstücksclub-Star Emilio Estevez kehrt für sein neues Projekt The Public wieder in die Bibliothek zurück. Der Film, in dem unter anderem Christian Slater, Jeffrey Wright und Michael Kenneth Williams mit dabei sind, soll aufdecken, was tatsächlich in den öffentlichen Büchereien in Amerika passiert und wie sie zum Beispiel zum Zufluchtsort für Obdachlose geworden sind.

Taylor Sheridan, Autor des Sicario-Sequels, gab auf dem Sundance Film Festival einen kurzen Hinweis darauf, was man von Soldado erwarten kann. Mit der Vervollständigung von Kate Macers Geschichte im ersten Teil, fehlt es nun an einer Aufpasserin und die Fortsetzung soll an dem unbetreuten Verhalten von Alejandro und Matt anknüpfen. Sheridan hätte auch für einen dritten Teil bereits Ideen.

Jeremy Saulnier, Regisseur von Blue Ruin und Green Room hat laut The Film Stage mit Netflix einen großen Fisch als Vertrieb für den dritten Teil seiner „clusterfuck“-Trilogie gefunden. Hold the Dark soll wieder ein äußerst roher und brutaler Film werden.

1 / 0
Tags

Kommentare