Aktuelles: Aktuelles

zurück zur Übersicht
Aktuelles
Kaya Scodelario, Josh Hutcherson, Olivia Munn, und Helen Hunt spielen in der Actionromanze Die in a Gunfight. Dabei handelt es sich um eine neue Annäherung an Romeo und Julia. Collin Schiffli wird laut Variety die Regie übernehmen.

Bill Clinton hat als Co-Autor am Kriminalroman The President is Missing gearbeitet. Dieser ist zwar noch nicht herausgekommen, aber Showtime hat trotzdem bereits angekündigt, den Stoff fürs TV zu adaptieren wie Bookstr weiß.

Nun hat auch Italien seinen Oscarkandidaten ausgewählt und es ist Pio von Jonas Carpignano, der am 28.12. in den deutschen Kinos startet.

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen



Neues gibt es auch aus Tokyo. Zum einen wurde Margarethe von Trottas neuer Film Forget about Nick ausgewählt und wird dort gezeigt. Alle Filme mit deutscher Beteiligung findet ihr bei German Film. Außerdem erfuhren wir via Variety, dass Tommy Lee Jones die Jury in der japanischen Hauptstadt anführen wird. Neben ihm sind Martin Provost, Reza Mirkarimi, Masatoshi Nagase und Vicky Zhao Wei in der Jury.

Bleiben wir bei Festivals. Die Hofer Filmtage haben für die kommende Austragung Ende Oktober eine Tony Gatlif Retrospektive angekündigt. Seine Filme handeln vom Leben der Sinti und Roma, ihrer Verfolgung und gesellschaftlichen Ausgrenzung. Gatlifs neuer Film Djam, der in diesem Jahr in Cannes zu sehen war, wird Anfang 2018 in den deutschen Kinos zu sehen sein.

Der Zentralrat der Sinti & Roma übt unterdessen heftige Kritik an der Komödie Hereinspaziert!. „Der Kinofilm Hereinspaziert! produziert und reproduziert rassistische und antiziganistische Stereotype über die Minderheit. Zugewanderte rumänische Roma werden in der Produktion durchweg als nicht integrierbare Gegenkultur zur westlichen Zivilisation konstruiert. Der Zentralrat verurteilt einen derartigen Film, der die Minderheit vor dem Hintergrund einer jahrhundertealten Geschichte der Verfolgung und Stigmatisierung weiter ausgrenzt und stigmatisiert.“

Der von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg gestiftete MFG-Star wird alljährlich beim FernsehfilmFestival Baden-Baden an Nachwuchsregisseur.innen für ihre erste oder zweite Filmarbeit verliehen. Mit dem Preis ist ein sechswöchiger Aufenthalt in der Villa Aurora in Pacific Palisades bei Los Angeles verbunden, auf den sich diese vier nominierten Regisseur.innen Hoffnungen machen dürfen: Adrian Goiginger für Die beste aller Welten, Julia Keller für Jetzt.Nicht, Ali Soozandeh für Teheran Tabu und Mia Spengler für Back for Good.

Nochmal zurück in die weite Welt der Festivals. Around the World in 14 Films hat seine ersten Filme für dieses Jahr bekannt gegeben. Es handelt sich allesamt um Filme von Frauen. Mit dabei sind Home von Fien Troch und The Rider von Chloé Zhao. Die Viennale hat drei Wochen vor Beginn des Festivals den diesjährigen Eröffnungs- und den Abschlussfilm bekanntgegeben.Das Festival wird am Donnerstag, dem 19. Oktober mit dem Lucky von John Caroll Lynch feierlich eröffnet. Im Rahmen der Abschlussgala des Festivals, die am 2. November stattfindet, wird der Film La Villa von Robert Guédiguian gezeigt.

24 nationale und internationale Musikfilme sah sich die Experten-Jury im Rahmen des UNERHÖRT! Musikfilmfestivals an, um den besten Film des Reeperbahn Festival Music Film Contest zu küren. Am Samstag, den 23. September 2017, prämierten Emily Atef, Frank Otto und Peter Rommel im Hamburger Studiokino den Film Rumble: The Indians Who Rock The World.

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen



1 / 0
Tags

Kommentare