Aktuelles: Aktuelles

zurück zur Übersicht
Aktuelles
John Carpenter
John Carpenter
Natürlich wollen wir euch nicht John Carpenters „Rückkehr“ vorenthalten. Nach sieben Jahren ohne Film hat er ein Musivideo realisiert.

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen



Ansonsten haben wir heute ein paar Oscarnews für euch, auch wenn es noch lange hin ist. Zum einen hat Großbrittanien mit My Pure Land laut dem Hollywood Reporter ihren Kandidaten bestimmt. Außerdem wurden mit großen deutschen Erfolgen die Studenten-Oscars vergeben. In der Kategorie bester ausländischer Dokumentarfilm hat als einziger Beitrag Galamsey von Johannes Preuss von der Filmakademie Baden-Württemberg gewonnen und setzte sich gegen zwei Produktionen aus Mexiko und Italien durch. In der Kategorie bester ausländischer Spielfilm setzte sich Katja Benraths Watu Wote/All of Us von der Hamburg Media School bei den Studentenoscars durch. Sie steht neben Jan-Eric Mack mit Facing Mecca von der Züricher Universität der Künste und Marit Weerheijm mit When Grey is a Colour von der holländischen Filmakademie auf der Gewinnerliste. Die Medaillen-Platzierung — ob Gold, Silber oder Bronze — wird erst bei der Verleihung am 12. Oktober bekannt gegeben.

Wer sich bei so viel Oscar fragt, warum der Oscar eigentlich Oscar heißt, für den hat Goldderby die Antwort.

Wie Variety berichtet, wird Nicolas Cage in Primal einen Großwildjäger spielen. Es geht um einen geheimen Auftrag, für den er seltene Tiere für einen Zoo zusammensammelt. Aber jemand unterwandert das Projekt und lässt die Tiere frei, was zu Chaos führt.

Ebenfalls wieder gearbeitet wird beim Studio Ghibli. Nachdem man eigentlich die Tore geschlossen hatte, sind sie nun für den eigentlich in Rente gegangenen Hayao Miyazaki und dessen neuen Film wieder geöffnet. Mehr dazu bei Engadget.

Wir hatten es bereits angekündigt und nun ist die weibliche Hauptdarstellerin für Barry Jenkins Adaption von If Beal Street Could Talk bekannt: Es ist die Newcomerin Kiki Layne, die laut Variety aus mehr als dreihundert Frauen ausgewählt wurde.

Das Zurich Film Festival hat seine Wettbewerbstitel für die kommende 13. Ausgabe bekannt gegeben. Mit dabei ist unter anderem, der in Venedig gefeierte Three Billboards Outside Ebbing, Missouri. Mehr über das starke Line-Up erfahrt ihr bei Blickpunkt:Film.

1 / 0
Tags

Kommentare