Aktuelles: Aktuelles

zurück zur Übersicht
Aktuelles
Thom Yorke
Thom Yorke
Spannende Zahlen über die Kinoentwicklung in der EU im vergangenen Jahr wurden veröffentlicht: 2016 wurden in den 28 EU-Mitgliedstaaten schätzungsweise über 991 Millionen Kinokarten verkauft. Das sind 13,3 Millionen mehr als 2015 und der höchste Stand in der EU seit 2004. Allerdings gingen 2016 die kumulierten Bruttoeinspielergebnisse (in Euro) im Vergleich zum Vorjahr um 2,3% leicht zurück. Die Erlöse lagen mit geschätzten 7,04 Mrd. EUR jedoch das zweite Jahr in Folge über der 7 Milliarden EUR Grenze. Dies ist das zweithöchste Niveau (nicht inflationsbereinigt) nach dem Rekordjahr 2015. Gründe für den leichten Rückgang der Bruttoeinspielergebnisse liegen unter anderem in der Tatsache, dass die Preise für die Kinokarten in einigen Ländern wie Italien, Spanien und Belgien gesunken sind, sowie im Rückgang der Einnahmen in Deutschland und – stark verstärkt durch die Abwertung des britischen Pfunds – im Vereinigten Königreich. Die Animationsfilme Pets und Findet Dorie waren am erfolgreichsten.

Das FilmPolska ist erfolgreich zu Ende gegangen. Zum ersten Mal wurde dabei ein Wettbewerb für junge Regisseure ausgetragen, den Anna Zamecka mit Kommunion gewann.

Um dem Laden dieses und anderer Drittanbieterinhalte zuzustimmen, bitten wir Sie Marketing-Cookies zuzulassen.

Marketing-Cookies zulassen



Ebenfalls zu Ende gingen die Stuttgarter Trickfilmtage, die in der Frankfurter Rundschau äußerst positiv rezensiert werden.

Man darf sehr gespannt sein. Radiohead-Frontmann Thom Yorke wird sich zum ersten Mal als Filmkomponist versuchen und zwar bei Luca Guadagninos Remake von Suspiria, wie Variety schreibt.

Außerdem können sich Fans von Roald Dahl auf ein Biopic über den Autor freuen, wie der Hollywood Reporter berichtet. Hugh Bonneville wird in die Rolle des populären Schreibers schlüpfen. Der Film erzählt die Geschichte seiner Heirat mit Oscargewinnerin Patricia Neal.

Margot Robbie werden wir dagegen demnächst in einem Bankraubthriller sehen. Laut Hollywood Reporter spielt sie in und co-produziert Dreamland von Sundance-Gewinner Miles Joris-Peyrafitte. Der Film ist in den 1930er Jahren angesiedelt und Robbie wird eine Bankräuberin spielen, die auf der Flucht von einem Teenager entdeckt wird.

Ach ja, und nächste Woche startet dieses kleine Festival im Süden Frankreichs. Mit Aus dem Nichts von Fatih Akin ist auch wieder ein deutscher Film im Wettbewerb. Bei Blickpunkt: Film hat der Filmemacher etwas von seinem Film erzählt. Unterdessen hat Cannes nochmal mit Prominenz nachgelegt. So werden Clint Eastwood und Alfonso Cuarón jeweils eine Masterclass an der Croisette geben, wie Indiewire meldet.

1 / 0
Tags

Kommentare