Aktuelles: Aktuelles

zurück zur Übersicht
Aktuelles
Es hat sehr lange gedauert, aber nun scheint Benh Zeitlin nach seinem tollen Debüt Beasts of the Southern Wild an seinem neuen Film zu arbeiten. Indiewire versammelt einige Twitterpics vom Set in der Karibik.

In Gus van Sants Don’t Worry, He Won’t Get Far on Foot, einem Biopic über den gelähmten Comiczeichner John Callahan, wird neben Joaquin Phoenix nun auch Mark Webber spielen, wie Variety weiß. Bereits zum Cast zählen Rooney Mara, Jonah Hill und Jack Black.

Gute Nachrichten gibt es auch für alle Gilmore Girls-Fans. Die Serie könnte laut Berichten bei Variety doch noch nicht zu Ende sein. Man befinde sich in frühen Gesprächen für weitere Episoden, wurde von Netflix-Seite geäußert.

Aufgegeben hat der VoD-Riese dagegen seine Expansionspläne nach China (zumindest vorerst). Blickpunkt: Film hat mehr Infos.

Zur Zeit haben wir uns darauf eingestellt, dass untragbare Äußerungen politischer Natur aus allen Richtungen kommen können. Heute ist mal wieder der Osten an der Reihe. Laut Die Presse will ein russischer Abgeordneter Disneys Die Schöne und das Biest verbieten lassen. Der Grund: “Schwulenpropaganda”. Witali Milonow von der Regierungspartei Einiges Russland habe diese Forderung in einem Brief an Kulturminister Wladimir Medinsky formuliert, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur RIA Nowosti am Samstag.

Auf Eskalierende Träume wurde bekannt, dass das kommende Terza Visione Festival für Freunde des italienischen Genrefilms von Nürnberg nach Frankfurt ins Kino des Deutschen Filmmuseums wandert. Das Festival findet Ende Juli statt.

Auch die Goldene Kamera wurde am Wochenende verliehen. Bei Blickpunkt:Film gibt es einen kurzen Bericht. Als Bester Fernsehfilm wurde Auf kurze Distanz ausgezeichnet. Außerdem gab es Preise für Jane Fonda, Nicole Kidman und Colin Farrell. Derweil hagelte es unter anderem bei SpiegelOnline herbe Kritik für die Veranstaltung.

Und Martin Scorsese setzt sich mal wieder sehr inspirierend für das Kino ein. Mit dem neu gegründeten The African Film Heritage Project setzt sich der Altmeister für das Erbe des afrikanischen Kinos ein. Bei Little White Lies gibt es mehr Informationen zum Projekt unter dessen Schirm 50 afrikanische Filme restauriert werden sollen.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.