Video on Demand: Mubi-Neuerscheinungen im April 2020

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Video on Demand

Ein Beitrag von Bianka-Isabell Scharmann

Geschichten aus 1001 Nacht, experimentelle Essays von Jean-Luc Godard und Klassiker von David Lynch, Francis Ford Coppola und Jean-Pierre Jeunet — all das und noch mehr hat MUBI im April 2020 zu bieten.

Mulholland Drive
Mulholland Drive

01. April 

  • Mulholland Drive (2001) von David Lynch
    Rita überlebt einen schrecklichen Autounfall auf dem Mulholland Drive. Sie ist unverletzt, hat aber ihr Gedächtnis verloren. In Betty, die in L.A. ein Star werden will, findet die verstörte junge Frau eine Freundin. Betty ist interessiert an der mysteriösen Frau und will ihr Geheimnis lösen. Sie stoßen auf mehrere Puzzlestücke und versuchen, diese zusammenzusetzen, während sie sich näher kommen. Doch die Geschichte wird immer mysteriöser.

 

02. April

  • Nona. If They Soak Me, I’ll Burn Them (2019) von Camila José Donoso
    Eine Rentnerin aus einer chilenischen Küstenstadt, deren Nachbarn durch zahlreiche Waldbränden aus ihren Häusern vertrieben werden, bleibt aus mysteriösen Gründen von den Flammen verschont.

 

03. April

  • Die Sanfte (2017) von Sergei Loznitsa
    Nachdem das Paket, das eine junge Russin an ihren Mann im Gefängnis gesendet hat, an sie zurückgesendet wird, begibt sie sich auf eine gefährliche Reise. Sie begegnet der korrupten Strafanstalt mit einem eisernen Gerechtigkeitssinn

 

04. April

  • Der Dialog (1974) von Francis Ford Coppola
    Harry Caul (Gene Hackman) ist Überwachungsexperte, der mit seinem Team ein junges Paar überwacht. Entgegen seiner Maxime arbeitet er sich in die Hintergründe seines Auftraggebers ein und entdeckt einen Mordkomplott. Caul gerät in eine Paranoia um seine sonst so gut gesicherte Privatssphäre. Es kommt ihm so vor, als ob er selbst überwacht wird.

05. April

  • Southland Tales (2006) von Richard Kelly
    Los Angeles 2008: Die Millionenstadt befindet sich am Rande des Zusammenbruchs. In dieser bedrohlichen Lage überschneiden sich die Schicksalsfäden von Boxer Santaros, mit denen des Pornostars Krysta Now und des Polizisten Roland Taverner, der den Schlüssel zu einer weitreichenden Verschwörung besitzt.

 

06. April

  • Das Heim und die Welt (1984) Satyajit Ray
    Im Jahre 1905 hat der britische Generalgouverneur Lord Curzon die Teilung Bengalens in einen hinduistischen und einen moslemischen Teil verfügt. Einige Teile der Bevölkerung starten deshalb die nationalistische Kampagne „Swadeshi“ und rufen zum Boykott im Ausland produzierter Waren auf.

 

07. April

  • Schande (2008) von Steve Jacobs
    Südafrika, am Ende der Apartheid: In einem gesellschaftlich zerrissenen Land hat David Lurie, der an der Universität von Kapstadt romantische Literatur unterrichtet, den Boden unter den Füßen verloren.

08. April

  • Zum Beispiel Balthazar (1966) von Robert Bresson
    Die 1960er Jahre. Ein junger Esel wird von zwei Kindern auf den Namen Balthasar getauft. Jahrelang erduldet Balthasar als stumme Kreatur jede Qual. Nach Stationen als Lastesel und Zirkusattraktion wird er schließlich von Schmugglern benutzt.

 

09. April

  • The Grand Bizarre (2018) von Jodie Mack
    Experimenteller Animationsstreifen und eine verspielte Reise rund um die Welt.

 

10. April

  • Victoria — Männer & andere Missgeschicke (2016) von Justine Triet
    Die Anwältin Victoria wird nach dem Besuch einer Hochzeit, auf der sie ihren Ex-Mann, einen alten Freund und einen ehemaligen Klienten trifft, in ein großes Chaos verwickelt. Ihr Freund Vincent wird des Mordes angeklagt, ihr ehemaliger Klient und Drogendealer Sam arbeitet von nun an als ihr Kindermädchen und Victoria bemüht sich, ihre Sexsucht unter Kontrolle zu bekommen.

 

11. April

  • Night Moves (2013) von Kelly Reichardt 
    Die Umweltaktivisten Josh, Dena und Harmon wollen einen Staudamm in die Luft sprengen. Für sie ist das Wasserkraftwerk eines der vielen Symbole der ressourcenfressenden Industrie, die sie so verabscheuen. Nach ausgiebiger Vorbereitung ist es endlich so weit und ihr Plan scheint aufzugehen. Doch dann wird plötzlich ein Camper vermisst.

12. April

  • The Wrestler (2008) von Darren Aronofsky
    Wrestling-Legende Randy Robinson (Mickey Rourke) war in den 80er Jahren ein gefeierter Star, doch diese Zeit ist längst vorbei. Mittlerweile arbeitet er im Lager eines Supermarktes, lebt in einer Wohnwagensiedlung, und wird von seiner Tochter verachtet. Doch Randy will ein Comeback.

 

13. April

  • 1001 Nacht — Teil 1: Der Ruhelose (2015) von Miguel Gomes
    Scheherazades Geschichten aus 1001 Nacht sind zwar von Königen, Dieben, Meerjungfrauen, sprechenden Tieren und anderen Märchengestalten bevölkert, spielen sich hier aber im modernen Portugal ab, das unter ökonomischen Schwierigkeiten und sozialen Ungerechtigkeiten leidet.

 

14. April

  • Shut Up and Play the Hits (2012) von Will Lovelace und Dylan Southern
    Dokumentarfilmüber dDas LCD Soundsystem bei den Vorbereitungen und dem Konzert im Madison Square Garden.

 

15. April

  • Wladimir und Rosa (1970) von Groupe Dziga Vertov, Jean-Luc Godard, Jean-Pierre Gorin
    In Godards und Gorins freie Interpretation des Gerichtsverfahrens um die „Chicago Eight“ wird Richter Hoffman zu Richter Himmler, die Angeklagten werden zu einem Mikrokosmos der französischen Gesellschaft - und Godard und Gorin verkörpern Lenin und Karl Rosa, um über Politik zu debattieren.

 

16. April

  • 8 1/2 (1963) von Federico Fellini
    Der Regisseur Guido Anselmi wird von allen Seiten bedrängt und nach seinem nächsten Werk ausgefragt. Bald stürzt er sich in die aufwendigen Vorbereitungen für ein Projekt: Rollen werden vergeben, eine kolossale Abschussrampe wird als Kulisse gebaut und Pressekonferenzen werden veranstaltet.

17. April

  • Está Todo Bien — Alles ist gut (2018) von Tuki Jencquel
    In Venezuela kommt es zum Zusammenbruch des öffentlichen Gesundheitssystems. Millionen von Bürger finden sich im Chaos einer niedergehende Nation wieder. So auch ein Apotheker, ein Unfallchirurg, ein sozialer Aktivist und zwei Krebspatienten.

 

18. April

  • Hotel Jugoslavia (2017) von Nicolas Wagnières
    Die Dokumentation erzählt die Geschichte des Hotel Jugoslavija in Belgrad, einem gescheiterten sozialistischen Experiment. Das Luxushotel, das unter dem kommunistischen Regime errichtet wurde, ist in Verfall geraten. Der Schweizer Regisseur Nicolas Wagnières reist in die Heimat seiner Mutter und denkt über Identität und Verlust nach.

 

19. April

  • The Butler (2013) von Lee Daniels
    Der Afroamerikaner Cecil Gaines (Forest Whitaker) wird vom Plantagenarbeiter zum Butler befördert. Bald ergattert er aufgrund seiner Fähigkeiten eine Stelle im Weißen Haus und bedient im Laufe der Zeit acht US-Präsidenten, darunter John F. Kennedy und Dwight D. Eisenhower.

 

20. April

  • 1001 Nacht: Teil 2 ‑ Der Verzweifelte (2015) von Miguel Gomes
    Noch immer erzählt Sheherazade ihrem Mann Geschichten, damit sie ihrem eigenen Tod entkommen kann. Und noch immer werden in diesen Geschichten, in denen es eigentlich um die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Verwirrungen im modernen Portugal geht, Realität und Phantasie, Ernsthaftigkeit und Humor vermischt.

 

21. April

  • Ghost Town Anthology (2019) von Denis Côté
    In einem kleinen, abgelegenen Weiler mit 215 Einwohnern stirbt ein Mann bei einem Autounfall. Nur widerwillig sind die Dorfbewohner bereit, sich mit den Umständen der Tragödie auseinanderzusetzen. Von diesem Moment an scheint die Zeit ihre Bedeutung zu verlieren.

22. April

  • Supermarkt (1974) von Ronald Klick
    Willi lebt im Hamburger Kiez, in der Hafengegend von St. Pauli. Er gaunert sich durch den Tag und versucht, irgendwie zu überleben. Eines Tages wird er von einer Polizeistreife ausgemacht, flieht und wird schließlich festgenommen. Nachdem er sich dem Arrest auf der Wache entzieht, taucht Willi unter.

 

23. April

  • Alles in Butter (1972) von Jean-Luc Godard, Jean-Pierre Gorin, Groupe Dziga Vertov
    Ein Regisseur und seine Geliebte werden während einer Reportage in einer Wurstfabrik durch den Streik der Arbeiter fünf Tage mit dem leitenden Direktor eingesperrt. 

 

24. April

  • Source Code (2011) von Duncan Jones
    Der Soldat Colter Stevens ist Teil eines Experiments, bei dem die Testpersonen im Körper eines Menschen kurz vor seinem Tod aufwachen. Ziel der Versuche ist es, terroristische Anschläge zu verhindern. Während seiner aktuellen Mission wacht er acht Minuten vor einer Explosion in einem Zug auf. Er soll den Bombenbauer ausfindig machen, um einen zweiten Anschlag zu verhindern.

 

25. April

  • Der Schatz (2015) von Corneliu Porumboiu
    Der Beamte Costi führt ein bescheidenes, beschauliches Leben mit seiner Frau und seinem Sohn. Eines Abends klingelt sein Nachbar Adrian bei ihm und bittet ihn um Geld: Sein Elternhaus stehe kurz vor der Pfändung. Costi lehnt zunächst ab. Doch dann verrät ihm Adrian, dass ein von seinem Urgroßvater vergrabener Schatz auf dem Grundstück schlummern soll.

 

26. April

  • Slow West (2015) von John Maclean
    Ende des 19. Jahrhunderts macht sich Jay auf in den Wilden Westen Amerikas, um seine verlorene Liebe aufzuspüren. Denn die musste mit ihrem Vater aus Schottland fliehen. Schon bald muss der Teenager feststellen, dass ihm seine naive Weltansicht nichts als Lebensgefahr einbringt. Zum Glück trifft er auf den Revolverheld Silas (Michael Fassbender).

27. April

  • 1001 Nacht ‑ Teil 3: Der Entzückte (2015) von Miguel Gomes
    Sheherazade erzählt ihrem Mann weiterhin Geschichten vom heutigen Portugal, damit er ihre Hinrichtung aufschiebt. Doch ihr Vater, der Großwesir, glaubt, dass ihr bald die Geschichten ausgehen werden, und fürchtet um ihr Leben.

 

28. April

  • Der phantastische Planet (1973) von René Laloux
    Die riesigen, blauhäutigen Draags sind auf dem Planeten Ygam die am weitesten entwickelte Spezies und beanspruchen die Herrschaft über diese Welt. Die Draags halten sich Menschen zu ihrer Belustigung als Haustiere. Doch durch einen glücklichen Zufall gelingt es einem Hausmenschen, sich das Wissen der Draags anzueignen und damit zu flüchten.

 

29. April

  • The Yards – Im Hinterhof der Macht (2000) von James Gray
    Der introvertierte Leo reist nach einem Gefängnisaufenthalt ins heimatliche Queens, das sich inzwischen in einen Sumpf aus Korruption und Verrat verwandelt hat. Der Job bei seinem Onkel Frank wirft wenig Geld ab. Also lässt sich Leo von Willie, seinem kleinkriminellen Kumpel aus Kindheitstagen, zu einem Sabotageakt überreden, der spektakulär fehlschlägt.

 

30. April

  • Ein russischer Junge (2019) von Alexander Zolotukhin
    Ein sommersprossiger, uniformierter russischer Junge verliert in einem Schützengraben des Ersten Weltkriegs bei einem Gasangriff der Deutschen das Augenlicht. Man behält ihn an der Front und setzt ihn aufgrund seines guten Gehörs an riesigen Metallrohren lauschend als Frühwarnsystem für feindliche Flugzeuge ein.
1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.