Video on Demand: Neu bei Mubi im Februar 2022

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamWeitere ThemenThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2022Berlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2022Cannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2022Diagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2021Filmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2021Locarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2022Max Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2021Viennale 2020Viennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2021Venedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Video on Demand

Ein Beitrag von Redaktion

Mit einem Fokus auf Berlinale-Filme geht Mubi in den Februar. Zudem gibt es einige exklusive Veröffentlichungen: Andrea Arnolds Dokumentarfilm „Cow“ und „Taste“ von „Le Bao“. Und auch über die Liebe gibt es einiges zu entdecken.

Filmstill zu Synonymes (2019)
Synonymes (2019) von Nadav Lapid

1. Februar 2022

  • The Monopoly of Violence (2020) von David Dufresne
    Überall scheinen Wut und Ressentiments zu wachsen. Die sozialen Ungleichheiten nehmen zu und den Bürgerprotesten weht die Gewalt des Staates ins Gesicht. In der politischen Theorie wird dem Staat das Gewaltmonopol zugesprochen. In David Dufresnes Dokumentarfilm hinterfragt und konfrontiert eine Gruppe von Bürgern ihre Ansichten über die soziale Ordnung und die Legitimität des Einsatzes von Polizeigewalt.

2. Februar 2022

  • I’m Still Here (2010) von Casey Affleck 
    Ein fiktionaler Dokumentarfilm über einen Star, der seine Schauspielkarriere an den Nagel hängt, um sich endlich in der Musik verwirklichen zu können und damit seine gesamten Fans und Bewunderer vor den Kopf stößt. Casey Affleck und Joaquin Phoenix narren das Showbiz und kratzen an den Illusionen und Lügen dieser Welt.

3. Februar 2022

  • Gegen den Strom (2018) von Benedikt Erlingsson
    Weil die Aluminiumindustrie die Landschaft verschandelt, sagt Halla, eine isländische Frau in ihren Fünfzigern, diesem Wirtschaftszweig den Kampf an. Doch ihr unermüdlicher Kampf gegen die Umweltzerstörung nimmt eine Wendung, als ein Waisenkind in ihr Leben tritt. 

4. Februar 2022

  • Homicide — Mordkommission (1991) von David Mamet
    In diesem dunklen und reflektierten Thriller untersucht ein Detektive den Mord an einem jüdischen Süßwarenbesitzer und stößt dabei immer tiefer in seine eigene Identität und deren Abgründe vor.

5. Februar 2022

  • Beauty and the Dogs (2017) von Kaouther Ben Hania
    Die junge Tunesierin Mariam trifft auf einer Studentenparty Youssef und geht mit ihm nach Hause. Es beginnt eine lange Nacht, in der sie um ihre Rechte und ihre Würde kämpfen muss. Der Film feiert in Cannes in der Sektion Un certain regard Premiere.

6. Februar 2022

  • Die Beschissenheit der Dinge (2009) von Felix Van Groeningen
    Der 13-jährige Gunther lebt mit seinem nichtsnutzigen Vater und seinen durchgeknallten Onkeln bei der Großmutter. Während sich die alte Dame abrackert, kommen die Männer auf keine guten Gedanken. Eine ernsthafte Sozialstudie im Mantel einer Komödie. Da bleibt einem das Lachen auch mal im Halse stecken.  

7. Februar 2022

  • Die Legende von Ozeanpianisten (1998) von Giuseppe Tornatore
    Der Legende nach, hat der Pianist Neunzehnhundert noch nie das Festland betreten. Er lebt auf einem Luxusdampfer und begeistert dort die Passagiere mit seinem Spiel. Dann passiert die Liebe.

8. Februar 2022

  • Der Nachtarzt (2020) vone Elie Wajeman
    Mikael ist ein Nachtarzt. Zwischen zwei Patienten aus schwierigen Stadtvierteln behandelt er diejenigen, die niemand sehen will. Eines Nachts nimmt er sich vor, auszusteigen und sein Leben neu zu gestalten. Doch der Preis, den er dafür zahlen muss, ist hoch.

9. Febraur 2022

  • Tomorrow - Die Welt ist voller Ideen (2015) von Mélanie Laurent
    Dieser Dokumentarfilm zeigt nicht einfach auf, dass der Klimawandel stattfindet. Statt bloßer Diagnose werden Gegenstrategien aufgezeigt. Was können wir tun, um die Erde zu retten? Ein Film,der Wege aufzeigt.

10. Februar 2222

  • Synonyms (2019) von Nadav Lapid
    Der Gewinner des Goldenen Bären der Berlinale 2019 besticht durch die störrische Grundhaltung des Hauptdarstellers. Der junge Israeli Yoav kommt nach Paris. Sein altes Leben und seine Identität will er hinter sich lassen und neu beginnen. Er beschließt nie wieder hebräisch zu sprechen und ein echter Franzose zu werden. Doch all das will nicht so recht gelingen.

11. Februar 2022

  • Cow (2021) von Andrea Arnold
    Exklusives MUBI Release: In ihrem Dokumentarfilm-Debüt begleitet Andrea Arnold über mehrere Jahre eine ganz besondere Protagonistin: Luma, eine Milchkuh, die Tag ein, Tag aus ihrer Arbeit nachgeht. COW ist frei von jeglicher Romantik und wirft einen nüchternem Blick auf die Realität. Dabei ist der Filmemacherin ein sehr intensives Porträt gelungen, das die Schönheit eines Nutztieres sieht und seine Lebensleistung anerkennt.

    Zudem starten weitere Kurzfilme von Andrea Arnold:
     
  • Milk (1998)
    Die Trauer um ihr Baby treibt eine Frau auf einen gefährlichen Pfad.
     
  • Dog (2001)
    Eine Teenagerin trifft sich mit ihrem Freund. Die Mutter ist über ihre Kleidungswahl wenig begeistert. An einer abgelegenen Stelle kommt es zum Sex. Ausgerechnet ein Streuner bringt den jungen Mann dazu, sein wahres Gesicht zu zeigen. 
     
  • Wasp (2003)
    Weil sie ein Date hat, muss eine alleinerziehende Mutter ihre vier Kinder unterbringen. 

12. Februar 2022

  • Hamam/Steam: The Turkish Bath (1997) von Ferzan Ozpetek
    Als Francesco das traditionelle, türkische Bad seiner verstorbenen Tante nicht verkauft, eröffnet sich ihm ein neues Leben in Istanbul. Der Kontakt mit der Kultur und den Menschen in der Türkei gefällt ihm.

13. Februar 2022

  • The Pleasure of Love in Iran (1976) von Agnès Varda
    In diesem Kurzfilm, der aus einem Outtake ihres Films One sings, the other doesn’t entstanden ist, reflektiert die Grand Dame der Nouvelle Vague Agnès Varda über das Verhältnis von Sex und Architektur. 

14. Febraur 2022

  • Love Affair (1939) von Leo McCarey
    Ein französischer Playboy und eine Amerikanerin verlieben sich auf einer Bootsreise. Sie vereinbaren sich in 6 Monaten in New York zu treffen, wenn die alte Leben soweit geregelt sind.  Es kommt zu einem Drama.

15. Februar 2022

  • For Lucio (2021) von Pietro Marcello
    Pietro Marcellos Dokumentarfilm, der bei den Berlinale Specials 2021 präsentiert wurde, ist eine Hommage an den italienischen Sänger Lucio Dalla, der in seinen Liedern das Italien der Nachkriegszeit besingt und dabei die rasanten Veränderungen in der Gesellschaft und Kultur anmahnt.

16. Februar 2022

Taste, (c) Mubi

17. Februar 2022

  • I Like Life A Lot (1977) von Kati Macskássy
    Verstörender Animationsfilm aus Ungarn, in dem Lehrer mit ihren SchülerInnen zusammengearbeitet haben und Bilder über das alltägliche Leben entstanden sind, die in fröhlich bunten Bildern den Horror der Zeit darstellen.

18. Februar 2022

  • Sacrifice (2010) von Chen Kaige
    Cheng Bo ist der einzige Überlebende eines Massakers an einflußreichen Familie Zhao. Er wird vom Arzt Cheng Ying gerettet und erzogen. Verantwortlich für die Ausrottung der Familie ist General Tu Angu, der es verstanden hat, den Zhaos die Schuld am Giftmord an Herzog Ling in die Schuhe zu schieben. Als Cheg Bo älter wird, führt ihn Cheng Ying am Hofe Tus ein. Der General entwickelt eine fürsorgliche Liebe für den Jungen ohne zu ahnen, dass sein Schützling auf Rache sinnt.

19. Februar 2022

Moon
Moon, 66 Questions, (c) Mubi
  • Moon, 66 Questions (2021) von Jacqueline Lentzou
    Als ihr Vater Paris schwer erkrankt, beschließt Artemis, nach einigen Jahren der Abwesenheit in ihre Heimat Griechenland zurückzukehren, um sich um ihn zu kümmern. Nach und nach nähern sich Vater und Tochter wieder an und entwickeln eine ganz neue Beziehung.


20. Februar 2022

  • steht noch nicht fest

21. Februar 2022

  • Hotel Jugoslavija (2017) von Nicolas Wagnières
    Der Dokumentarfilm von Nicolas Wagnières befasst sich mit der Geschichte des gleichnamigen,1969 in Belgrad errichteten Gebäudes — und somit auch mit der Geschichte der serbischen Gesellschaft, die sich im Wandel befindet.

22. Febraur 2022

Vaterlandsverräter, (c) Mubi
  • Vaterlandsverräter (2011) von Annekatrin Hendel
    In ihrem Dokumentarfilm porträtiert Annekatrin Hendel das Leben des Schriftstellers Paul Gratzik. 20 Jahre lang war er inoffizieller Mitarbeiter der Staatssicherheit und bespitzelte sein direktes und weiteres Umfeld, bis er Mitte der 80er Jahre aussteigt und sich selbst enttarnt. Ab sofort wird er selbst zur Zielscheibe der Stasi, fällt in Ungnade bei den alten Freunden. Er zieht sich in die Uckermark zurück, wo ihn die Regisseurin zu Gesprächen trifft, um eine Geschichte zu erzählen, wie sie seit dem Ende der DDR noch nicht erzählt worden ist.
     

23. Februar 2022

  • The Child of Another (1975) von Jean-Pierre Dikongue-Pipa
    Exkusives MUBI Release: Ngando ist Ndomé sind verliebt und möchte sie heiraten. Allerdings ist er nicht in der Lage die Mitgift zu bezahlen und muss mit der Verzweiflung leben, dass er nicht mit seiner großen Liebe leben kann.

24. Februar 2022

  • White Afro (2019) von Akosua Adoma Owusu
    Ein Kurzfilm, der in der Form eines Lehrvideo für Friseure erklärt, wie man einem Weißen einen Afro schneidet. 
     
  • Split Ends, I Feel Wonderful (2012) von Akosua Adoma Owusu
    Eine einzigartige Abhandlung über Haarmode der 70er durch Archivmaterial.
     
  • My White Baby (2009) von Akosua Adoma Owusu
    Ein poetisches Porträt eines Haarsalons in Kumasi, Ghana, in welchem sich das lange Erbe des Kolonialismus zeigt.

25. Februar 2022

  • Zama (2017) von Lucrecia Martel
    Don Diego de Zama ist ein spanischer Magistrat im 18. Jahrhundert, der schon seit Ewigkeiten auf seine Versetzung von einem ihm zugeteilten Außenposten wartet. Als auch seine letzte Hoffnung stirbt, wieder nach Hause zu kommen, schließt sich Zama einer Expedition an, um den mysteriösen Gesetzlosen Vicuña Porto aufzuspüren.

26. Februar 2022

  • Der Ornithologist (2016) von João Pedro Rodrigues
    Eine Neu-Interpretation des Lebens des Heiligen Antonius. Der 40jährige Ornithologe Fernando fährt auf der Suche nach seltenen schwarzen Störchen mit seinem Kajak einen Fluss entlang. Die Schönheit der Landschaft lenkt ihn ab und sein Boot kentert. Am Ufer finden zwei fanatische chinesische Frauen den blutigen, bewegungslosen Körper von Fernando.

27. Februar 2022

  • Short Term 12 (2013) von Destin Daniel Cretton
    Grace arbeitet als Betreuerin in einer Pflegeeinrichtung für Teenager. Sie brennt für ihren Job, wenngleich sie selbst mit einer schwierigen Vergangenheit zu kämpfen hat. Als ein neuer Jugendlicher in die Einrichtung kommt, fühlt sich sich an ihre Kindheit erinnert und kann die Gespenster nicht länger verdrängen

28. Februar 2022

  • Above and Below (2015) von Nicolas Steiner
    Nicolas Steiner nimmt uns in seinem kunstvoll-poetischen Dokumentarfilm auf eine Reise in ein unentdecktes Amerika — in ein Amerika, das man so noch nicht gesehen hat.
Tags

Kommentare