zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Couch-Perle: Land des Honigs

Ein Beitrag von Christian Neffe

Meinungen
Land des Honigs - Trailer 2 (OmeU)

2020 war ein starker Jahrgang bei den Oscar-Nominierungen für den besten Dokumentarfilm. Da ging neben dem höchst informativen Gewinner American Factory und dem intensiven Für Sama nämlich auch Land des Honigs ins Rennen um den Goldjungen. Ein Film, den wir anlässlich des heutigen Weltbienentags zur dieswöchigen Couch-Perle ernennen.

Das Regieduo Ljubomir Stefanov und Tamara Kotevska porträtiert hier das Leben von Hatidze, der letzten Wildimkerin Nordmazedoniens, die in einer baufälligen Hütte irgendwo im Nirgendwo lebt. Mit großer Hingabe widmet sie sich der Bienenzucht und entfernt aus ihren Stöcken immer nur exakt so viel Honig, dass den Tieren noch genug bleibt — ein Leben in Koexistenz. Schwieriger gestaltet sich das Verhältnis zu ihrer bettlägrigen Mutter, die das Haus nicht verlässt und Hatidze alles abverlangt. Schon bald bezieht außerdem eine Familie den Hof nebenan, baut eine Viehzucht auf und will sich, inspiriert von Hatidze, auch an der Imkerei versuchen. Was aber nicht gelingt, und so raubt der Nachbar seinen Tieren ohne Rücksicht Honig und Waben, woraufhin seine Bienen die von Hatidze angreifen.

Was als ruhiges, intimes Dokumentarporträt beginnt, entwickelt infolge des Zuzugs der Nachbarn zur einer ungeheuerlich Geschichte, die (dramaturgisch) fast zu gut scheint, um wahr zu sein. Spielfilmartig mutet das dann an, inklusive des Verzichts auf Off-Kommentar oder klassische Interviewpassagen, dafür mit wunderschön komponierten Bild sowie einer sich am Ende perfekt schließenden erzählerischen Klammer.

Auf diese Weise wird einerseits ein authentisches Schlaglicht auf das Leben einer Frau geworfen, die nur ihre Mutter und ihre Bienen hat, in Harmonie mit der Natur lebt. Andererseits zeigt Land des Honigs eindrucksvoll, wie destruktiv die Gier des Menschen sein kann.

Verfügbar in der Flat von RTL+, im Good!Movies- und Geo-Television-Channel von Amazon Prime sowie bei allen gängigen VoD-Anbietern zur Leihe.

Meinungen