TV-Tipps: Die TV-Schau: 2.1. bis 5.1.2020

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Falk Straub

Charlie Chaplin rettet die Tochter eines Zirkusdirektor, ein tapferer Samurai sein Heimatdorf und Marlon Brando eine Dockarbeiter-Gewerkschaft — die TV-Schau für ersten Tage des neuen Jahres steckt voller Höhepunkte.

Der Zirkus von Charlie Chaplin
Der Zirkus von Charlie Chaplin

 

 

Donnerstag, 2.1.2020

 

Der Zirkus von Charlie Chaplin mit Charlie Chaplin, Al Ernest Garcia und Merna Kennedy, 20:15 Uhr auf Arte

 

Wer den großen Komödianten Charlie Chaplin nur als Großen Diktator (1940), nur in Modernen Zeiten (1936) oder im Goldrausch (1925) kennt, sollte sich sein letztes Werk der Stummfilmära ansehen. Darin wird der Tramp zufällig zur Zirkusattraktion und rettet die schöne Stieftochter des bösen Direktors. Verzögerungen beim Dreh, Probleme am Set und mit der Steuer sowie seine Scheidung von Schauspielerin Lita Grey stürzten Chaplin in eine tiefe Krise. In seiner Autobiografie erwähnt er den Film aus dem Jahr 1928 mit keinem Wort. Erst 1969 brachte er ihn noch einmal, mit eigens von ihm komponierter Musik, in die Kinos. Direkt im Anschluss an den Zirkus läuft Lichter der Großstadt.

Weitere TV-Tipps für heute:
von Charlie Chaplin 21:25 Uhr
Arte
Die Brücke am Kwai
von David Lean
23:10 Uhr
3sat
von Rohit Shetty 23:10 Uhr
Zee One
Der Clou
von George Roy Hill
23:30 Uhr
RBB
Der große Gatsby (1974)
von Jack Clayton
23:45 Uhr
Arte
von Alfred Hitchcock 1:40 Uhr
SWR
von Alfred Hitchcock 3:45 Uhr
SWR

 

 

Freitag, 3.1.2020

Kubo.jpg
Copyright: Universal Pictures

Kubo – Der tapfere Samurai von Travis Knight, 20:15 Uhr auf Super RTL

 

Das amerikanische Animationsstudio Laika steht für Stop-Motion-Filme mit außergewöhnlichen Geschichten, umwerfender Optik und mitunter makaberem Humor. Tim Burtons Corpse Bride (2005), Henry Selicks Coraline (2009) oder Sam Fells und Chris Butlers ParaNorman (2012) zählen dazu. Kubo (2016) erzählt die Geschichte eines einäugigen Jungen, der mit seiner dreiseitigen Laute gegen den bösen Mondkönig kämpft. Ein Samuraifilm für Klein und Groß, der Themen wie den Tod kindgerecht behandelt.

Weitere TV-Tipps für heute:
von Justin Lin 20:15 Uhr
Pro7
von Laura Lackmann 21:00 Uhr
One
Kanonenboot am Yangtse-Kiang
von Robert Wise
22:25 Uhr
3sat
Vertigo – Aus dem Reich der Toten
von Alfred Hitchcock
23:35 Uhr
BR
von Christian Schwochow 00:05 Uhr
One

 

 

Samstag, 4.1.2020

 

Chicken Run von Nick Park und Peter Lord, 22:05 Uhr auf Super RTL

 

Schon wegen des enormen Aufwands sind Stop-Motion-Abenteuer in Spielfilmlänge eine Seltenheit. Einer, der diese Technik perfektioniert hat und mit der Produktionsgesellschaft Aardman Animations zu den Topadressen der Branche zählt, ist der Brite Nick Park, seines Zeichens Vater von Wallace & Gromit. Im Jahr 2000 ließ er die Hühner los. Hahn Rocky und Huhn Ginger versuchen mit ihresgleichen, dem sicheren Tod auf einer Hühnerfarm zu entgehen. Ein Knetspaß mit jeder Menge Anspielungen von Gesprengte Ketten (1963) bis zur Brücke am Kwai (1957).

 

Fight (2).jpg
Copyright: Kinowelt Home Entertainment

 

Fight Club von David Fincher mit Edward Norton, Brad Pitt und Helena Bonham Carter, 00:05 Uhr auf ZDF neo

 

Die erste Regel des Fight Club: Ihr verliert kein Wort über den Fight Club. Ein paar Worte müssen es dann doch sein: Von Kritikerpapst Roger Ebert als „Macho Porno“ geschmäht und an den Kinokassen gefloppt, entwickelte sich die Adaption von Chuck Palahniuks gleichnamigem Roman auf DVD zum Kultfilm. Die Geschichte, in der sich orientierungslose Männer nach Feierabend die Fresse polieren und den Umsturz planen, ist eine böse und brutale Satire über Sinnkrisen, Körperbilder und Konsumterror. Umwerfend inszeniert und gespielt, brandaktuell und mit einem Twist versehen, der die gewohnte Narration aus den Angeln hebt.

Weitere TV-Tipps für heute:
von Claude Pinoteau 20:15 Uhr
RTL II
von George Nolfi 20:15 Uhr
ZDF neo
Vanilla Sky
von Cameron Crowe
22:00 Uhr
ZDF neo
Vier für ein Ave Maria
von Giuseppe Colizzi
22:20 Uhr
Servus TV
Vertigo – Aus dem Reich der Toten
von Alfred Hitchcock
23:15 Uhr
NDR
von Hans Petter Moland 2:00 Uhr
ZDF

 

 

Sonntag, 5.1.2020

 

Ein Mann wird gejagt von Arthur Penn mit Marlon Brando, Jane Fonda  und Robert Redford, 20:15 Uhr auf Tele5

 

Obwohl Jahrgang 1922 und damit für die Generation New Hollywood eigentlich zu alt, wurde Arthur Penn mit Filmen wie Bonnie and Clyde (1967), Alice’s Restaurant (1969) und Little Big Man (1970) einer ihrer wichtigesten Vertreter. Ein Mann wird gejagt (1966) nach dem Theaterstück The Chase erzählt die Geschichte dreier Männer, eines entflohenen Sträflings, eines Sheriffs und eines Ölmagnaten, deren Wege sich schicksalhaft kreuzen. Ein desillusionierender Blick auf den amerikanischen Traum.

 

Marlon (2).jpg
Copyright: 1954 Columbia Pictures

 

Die Faust im Nacken von Elia Kazan mit Marlon Brando, Rod Steiger und Eva Marie Saint, 23:00 Uhr auf Tele5

 

Nach Ein Mann wird gejagt noch ein Film mit Marlon Brando, dieses Mal aus dem Jahr 1954. Dieses Drama über einen ehemaligen Preisboxer, der sich als Hafenarbeiter gegen korrupte Gewerkschafter zur Wehr setzt, ist eines der Paradebeispiele des Method Acting, das Brando schon in Endstation Sehnsucht (1951) und Der Wilde (1953) gezeigt hatte. Dem Schauspielstar brachte es den ersten seiner zwei Oscars ein.

Weitere TV-Tipps für heute:
von Rob Marshall 20:15 Uhr
Arte
von Luc Besson 20:15 Uhr
RTL
von Marc Forster 20:15 Uhr
ServusTV
The Proposition – Tödliches Angebot
von John Hillcoat
22:15 Uhr
ServusTV
von Juho Kuosmanen 23:20 Uhr
SWR
Das Wirtshaus im Spessart
von Kurt Hoffmann
23:35 Uhr
BR
von J. C. Chandor 23:35 Uhr
Das Erste
von Sam Mendes 1:20 Uhr
Das Erste
Geboren am 4. Juli
von Oliver Stone
1:35 Uhr
RTL II
1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.