TV-Tipps: Die Silvester-TV-Schau: 31. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2021Filmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2021Locarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2021Viennale 2020Viennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2021Venedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Guten Rutsch! Wir stoßen zum Jahreswechsel mit einem Blick durch das prall gefüllte TV-Programm an, unter anderem mit einer Aschenputtelvariation im Jahre 1980, einem Klassiker von Marilyn Monroe und Werken von Altmeister Alfred Hitchcock.

Silvester Symbolbild
Silvester Symbolbild

 

Donnerstag, 31. Dezember 2020 — bis 13 Uhr

 

„Cinderella 80“ (c) Alive — Vertrieb und Marketing/DVD

 

  • Cinderella 80 von Roberto Malenotti mit Bonnie Bianco, Pierre Cosso und Adolfo Celi, 07:10 Uhr im MDR
    Italienische Bearbeitung des Märchens von Aschenputtel, versetzt in das New York City der 1980er Jahre, von wo aus ein Mädchen mit seiner Stiefmutter und zwei zickigen Schwestern eine Reise nach Italien unternimmt. Der Song „Stay“ aus dem Film löste nach der Erstausstrahlung in der BRD einen kleinen Hype aus und landete auf Platz Eins der Charts.
Weitere TV-Tipps für heute:
Pippi geht von Bord
von Olle Hellbom
10.10 Uhr
ZDF
Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh
von Yves Robert
12.10 Uhr
ServusTV
Tod auf dem Nil
von John Guillermin
12.30 Uhr
NDR
von Werner Jacobs 12.55 Uhr
BR

 

Donnerstag, 31. Dezember 2020 — 13 Uhr bis 20 Uhr

 

„Drachenzähmen leicht gemacht — Die guten alten Zeiten“ (c) Universal

 

  • Drachenzähmen leicht gemacht — Die guten alten Zeiten von Tim Johnson mit Jay Baruchel, America Ferrera und Craig Ferguson, 13:10 Uhr auf SuperRTL
    Im Kurzfilm-Spinoff der beliebten Animationsfilmreihe Drachenzähmen leicht gemacht haben Hicks und sein alter Drache Ohnezahn unabhängig voneinander alle Hände voll mit ihrem jeweiligen Nachwuchs zu tun.
Weitere TV-Tipps für heute:
Ali Baba
von Jacques Becker
13.20 Uhr
MDR
Meuterei am Schlangenfluss
von Anthony Mann
13.40 Uhr
Arte
Die Mädels vom Immenhof
von Wolfgang Schleif
13.50 Uhr
HR
Charleys Tante
von Géza von Cziffra
14.35 Uhr
BR
Pappa ante Portas
von Vicco von Bülow
18.30 Uhr
ARD

 

Donnerstag, 31. Dezember 2020 — ab 20 Uhr

 

„Blondinen bevorzugt“ (c) 20th Century Fox

 

  • Blondinen bevorzugt von Howard Hawks mit Marilyn Monroe, Jane Russell und Charles Coburn, 22:55 Uhr auf ServusTV
    Zwei atemberaubende Showgirls gehen auf einem Luxusliner auf Männerfang — dieser Pitch allein verspricht schon eine der besten Revuekomödien aller Zeiten. Wenn dann auch noch Marilyn Monroe ihren Klassiker „Diamonds are a Girl’s best Friend“ trällert, sind alle hin und weg und kaum jemand interessiert sich noch für die Materialismuskritik im Subtext.
Weitere TV-Tipps für heute:
Flashdance
von Adrian Lyne
20.15 Uhr
One
von Andrew Stanton 20.15 Uhr
RTL II
von James Mangold 20.30 Uhr
ServusTV
Staying Alive
von Sylvester Stallone
21.40 Uhr
One
von Steven Soderbergh 22.25 Uhr
RTL II

 

Freitag, 1. Januar 2021 — bis 14 Uhr

 

Weitere TV-Tipps für heute:
Frühstück im Bett
von Eberhard Schäfer
8.25 Uhr
MDR
Piratensender Powerplay
von Siggi Götz
9.25 Uhr
ZDFneo
Der Graf von Monte Christo
von Robert Vernay
10.30 Uhr
RBB
Zwei irre Spaßvögel
von Francis Veber
10.35 Uhr
ServusTV
Schwer verliebt
von Bobby Farrelly
12.50 Uhr
RTL
Shrek - Der tollkühne Held
von Vicky Jenson
12.50 Uhr
Sat1
Flintstones - Die Familie Feuerstein
von Brian Levant
12.55 Uhr
RTL II
Robinson Jr.
von Sergio Corbucci
13.10 Uhr
MDR
Ivanhoe - Der schwarze Ritter
von Richard Thorpe
13.40 Uhr
Arte

 

Freitag, 1. Januar 2021 — 14 bis 20 Uhr

 

„Das singende, klingende Bäumchen“ (c) DEFA-Stiftung / Icestorm Distribution GmbH

 

  • Das singende, klingende Bäumchen von Francesco Stefani mit Christel Bodenstein, Charles Hans Vogt und Eckart Dux, 15:20 Uhr im RBB
    Die Geschichte von der hochmütigen Prinzessin und dem Prinzen, der wegen eines linken Handels in einen Bären verwandelt wird, gilt als einer der besten Märchenverfilmungen der DEFA. Unter anderem liegt das an den fantasievollen Kulissen, die im Gegensatz zu den meisten Filmen des Genres ohne historisierende Elemente auskommt, sondern eine betont künstliche Märchenwelt fern von jeder Realität erschafft.
Weitere TV-Tipps für heute:
von Bill Pohlad 14.55 Uhr
One
von Jodie Foster 16.20 Uhr
Tele5
Ice Age
von Chris Wedge
16.25 Uhr
Sat1
3 Engel für Charlie - Volle Power
von McG
16.35 Uhr
ZDFneo
von Thea Sharrock 17.15 Uhr
ZDF

 

Freitag, 1. Januar 2021 — ab 20 Uhr

 

„Das Appartement“ (c) 20th Century Fox

 

  • Das Appartement von Billy Wilder mit Jack Lemmon, Shirley MacLaine und Fred MacMurray, 22:00 Uhr im RBB
    In Billy Wilders fünffach oscarprämierter Komödie überlässt ein Versicherungsangestellter (Jack Lemmon) seinem Vorgesetzten ständig sein Apartment, damit dieser sich dort ungestört mit seinen Geliebten treffen kann. Tatsächlich hatte Wilder selbst den Film aber nie als Komödie verstanden. Hinter den spitzen Dialogen verbirgt sich scharfe Kritik an den Zwängen, denen der Einzelne im Kapitalismus ausgesetzt ist.
     
  • Green Room von Jeremy Saulnier mit Anton Yelchin, Imogen Poots und Patrick Stewart, 23:55 Uhr auf Tele5
    In Jeremy Saulniers Horrorthriller legt sich eine Punkband mit einer Nazihorde an und muss befürchten, den Bandraum nicht mehr lebend zu verlassen. Die Räume, in denen sich der Film abspielt, verbreiten eine ungemein ranzige, klaustrophobische Atomsphäre und Saulnier erweist sich als Meister darin Erwartungen zu unterlaufen und falsche Fährten zu legen.
Weitere TV-Tipps für heute:
von Dean DeBlois 18.00 Uhr
Sat1
von Nancy Meyers 18.10 Uhr
ZDFneo
Ghostbusters
von Ivan Reitman
20.15 Uhr
ZDFneo
von Harold Ramis 20.15 Uhr
RTL II
Der Schakal
von Michael Caton-Jones
20.20 Uhr
RTL II
von Phyllida Lloyd 23.20 Uhr
ZDF
von Alfred Hitchcock 23.30 Uhr
NDR
The Missing
von Ron Howard
0.00 Uhr
Kabel eins
Vertrauter Feind
von Alan J. Pakula
0.40 Uhr
RTL II

 

Samstag, 2. Januar 2021

 

„Die Taschendiebin“ (c) CJ Entertainment

 

  • Das Fenster zum Hof von Alfred Hitchcock mit James Stewart, Grace Kelly und Thelma Ritter, 21:50 Uhr im NDR
    Alfred Hitchcocks Thrillerklassiker wurde im Jahre 2020 noch einmal unerwartet zum Film der Stunde: In seiner Wohnung festsitzend wird der Fotograf Jeff (James Stewart) darin beim Blick aus dem Fenster zum Zeugen eines Mordes.
     
  • Die Taschendiebin von Park Chan-wook mit Kim Min-hee, Kim Tae-ri und Ha Jung-woo, 23:30 Uhr auf 3sat
    Exquisites Historiendrama über eine reiche Erbin im Korea der 1930er Jahre, die sich in ihr Dienstmädchen verliebt, während die Männer in ihrem Umfeld versuchen, hinterrücks an ihr Vermögen zu kommen. Die Kamera scheint regelrecht betört von der Schönheit der Ausstattung, die zugleich aus Symbolen besteht: aus Insignien des Patriarchats, des Kolonialismus, der Unterdrückung.
Weitere TV-Tipps für heute:
Asterix - Operation Hinkelstein
von Philippe Grimond
20.15 Uhr
SuperRTL
von Tim Burton 20.15 Uhr
Sat1
Gladiator
von Ridley Scott
20.15 Uhr
ZDFneo
Jesse James - Mann ohne Gesetz
von Henry King
20.15 Uhr
SWR
Pearl Harbor
von Michael Bay
20.15 Uhr
Vox
Rache für Jesse James
von Fritz Lang
22.00 Uhr
SWR
Amistad - Das Sklavenschiff
von Steven Spielberg
22.30 Uhr
One
von Darren Aronofsky 22.45 Uhr
Sat1
Die Katze und der Kanarienvogel
von Radley Metzger
23.10 Uhr
WDR
Ritt zum Ox-Bow
von William A. Wellman
23.30 Uhr
SWR
von Fatih Akin 23.55 Uhr
ARD

 

Sonntag, 3. Januar 2021

 

„Capote“ (c) Sony Pictures

 

  • Stolz und Vorurteil von Joe Wright mit Keira Knightley, Matthew Macfadyen und Rosamund Pike, 20:15 Uhr auf Arte
    Joe Wrights Literaturadaption Stolz und Vorurteil mit Keira Knightley geht inzwischen längst als moderner Klassiker durch und löste Mitte der Nuller Jahre vor allem unter jungen Zuschauer_Innen mal wieder einen regelrechten Jane-Austen-Hype aus.
     
  • Capote von Bennett Miller mit Philip Seymour Hoffman, Catherine Keener und Clifton Collins Jr., 23:05 Uhr auf Tele5
    In seinem Spielfilmdebüt erzählte der Dokumentarist Bennett Miller davon wie der Schriftsteller Truman Capote 1959 nach Kansas reiste um dort zu einem Mord in einer Kleinstadt zu recherchieren. Daraus wurde sein Meisterwerk Kaltblütig. Hauptdarsteller Philip Seymour Hoffman erhielt für seine beeindruckende Leistung den Oscar.
Weitere TV-Tipps für heute:
Chaplin
von Richard Attenborough
20.15 Uhr
Tele5
Feinde
von Nils Willbrandt
20.15 Uhr
ARD
von Sofia Coppola 20.15 Uhr
Sixx
von Pascale Ferran 22.05 Uhr
3sat
von Lars Kraume 0.00 Uhr
WDR
Die große Liebe meines Lebens
von Leo McCarey
0.30 Uhr
SWR
1 / 0
Tags
Meinungen
Peter Piecha geb. 12.09.1958 · 31.12.2020

hallo, ich freu mich immer sehr über die neuesten kinonews - seit einem jahr bin frührentner und habe eine hündin namens kiwi, die seit ihrer 9 lebenswoche bei mir zu hause hat und ist :-) .... früher ging ich ins kino um mich vom berufsstress zu entspannen und habe immer dank euch was tolles gefunden. jetzt, wenn ich ins kino geh muss gucken, wie meine kiwi 2 bis 3 std. ohne mich bleibt... es wird sich schon eine lösung nach der pandemie finden....
liebe grüße peter aus langenfeld rheinland

Kommentare