30.04.2018: Ode an das Geschichtenerzählen

zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

El Abrazo de la Serpiente von Ciro Guerra
El Abrazo de la Serpiente von Ciro Guerra

Der erste kolumbianische Film seit 30 Jahren, im Urwald gedreht und aus der Perspektive eines Indigenen erzählt - nicht nur deswegen ist Ciro Guerras Der Schamane und die Schlange ein wahres Kleinod.

1909 reist der deutsche Ethnologe Theodor Koch-Grünberg (Jan Bijvoet) in das Amazonasgebiet, um die dort lebenden Völker zu erforschen. 1940 folgt der amerikanische Biologe Richard Evans Schultes (Brionne Davis), der die Verwendung psychoaktiver Pflanzen untersuchen will. Beide treffen auf Karamakate (Nilbio Torres/Antonio Bolivar), den letzten Angehörigen seines Stammes. Mit einer Selbstverständlichkeit, die an den magischen Realismus vieler südamerikanischer Literatur erinnert, wechselt Guerra die Zeitebenen, indem er zum Beispiel einem Flusslauf folgt, lässt Karamakate auf einem Kanu auftauchen, wo er Jahre zuvor nur Meter weiter in einem Seitenarm verschwand. Der Schamane und die Schlange erzählt von Amazonasvölkern, aber er erzählt auch vom Geschichtenerzählen an sich - als erforschbare Kulturtechnik, aber auch als magisches Erlebnis und Schlüssel zu Wissen und Verständnis.

Der Schamane und die Schlange von Ciro Guerra mit Antonio Bolivar, Jan Bijvoet und Yauenkü Migue, 22:15 Uhr auf Arte

Weitere TV-Tipps für heute:
Demolition Man
von Marco Brambilla
20:15 Uhr
Kabel eins
Die Piratenbraut
von Renny Harlin
20:15 Uhr
Tele 5
von Jim Jarmusch 20:15 Uhr
Arte
Phantom-Kommando
von Mark L. Lester
22:35 Uhr
Kabel eins
von Régis Roinsard 22:50 Uhr
MDR
1 / 0
Tags
Bild zu Shirkers von Sandi Tan
Shirkers von Sandi Tan - Filmbild 1
Trailer des Tages

Shirkers

Vielleicht würden wir heute Shirkers in einem Atemzug mit den Hachimiri japanischer Kult-Auteur [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.