TV-Tipps: 30.01.2019: Ein typischer Hong Sang-soo

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Right Now, Wrong Then von Hong Sang-soo
Right Now, Wrong Then von Hong Sang-soo

Einmal fremd, einmal vertraut, besser bekannt unter seinem englischen Titel Right now, wrong then ist einer der wenigen Filme des südkoreanischen Meisterregisseurs und Festivallieblings Hong Sang-soo, die es in die deutschen Kinos geschafft haben.

Alle Elemente, die einen typischen Hong-Sang-soo-Film ausmachen, findet man hier: Den rohen, digitalen Look mit unvermittelten Zooms und Kameraschwenks, die autobiografischen Anspielungen, flaschenweise Soju, die zweigeteilte Struktur, Kim Min-hee in der Hauptrolle. Hier spielt sie eine junge Malerin, die einem Arthouse-Regisseur (Jeong Jae-yeong) auf Kinotour ins Auge fällt. Die beiden verabreden sich zum Essen, doch der Funke springt nicht über und beide gehen enttäuscht ihrer Wege. Doch dann beginnt der gleiche Tag noch einmal von neuem. Für Einmal fremd, einmal vertraut gewann Sang-soo in Locarno 2015 den Goldenen Leoparden. Kein Wunder — im Laufe seiner Variationen entwickelt sich ein wunderbar feinsinnig beobachteter Film über die vielen kleinen Entscheidungen, die wir während unseres Daseins treffen und die unser Leben in eine ganz neue Richtung anzuschieben vermögen.

Einmal fremd, einmal vertraut von Hong Sang-soo mit Kim Min-hee, Jeong Jae-yeong und Yoon Yeo-jeong, 22:45 Uhr auf Arte

Weitere TV-Tipps für heute:
von Joachim Lafosse 20:15 Uhr
Arte
von Seth Gordon 20:15 Uhr
Pro7
von Sean Anders 22:05 Uhr
Pro7
von Andreas Nickel 22:45 Uhr
BR
1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.