TV-Tipps: 29.04.2018: Ingrid Bergman filmt zurück

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Ich bin Ingrid Bergman - Bild
Ich bin Ingrid Bergman - Bild

Anlässlich ihres 100. Geburtstages lief Stig Björkmans dokumentarische Porträt Ich bin Ingrid Bergman über die dreifache Oscarpreisträgerin auf dem Filmfestival von Cannes.

Das Besondere an dem Film: es handelt sich nicht um eine x-beliebige Zusammenstellung von Archivmaterialien und biografischen Fakten. Stattdessen sehen wir Aufnahmen aus Ingrid Bergmans Privatarchiv, das ihre Tochter Isabella Rossellini dem Filmemacher Björkman überlassen hatte. Als Tochter eines Fotografen hatte Bergman schon früh die Kamera für sich entdeckt und auf die Welt gerichtet, dazu kommen Tagebücher, Briefe und Notizen — ein intimer Blick hinter die Fassaden der oftmals umstrittenen Schauspielerin. In Cannes erhielt Stig Björkman für Ich bin Ingrid Bergman die erstmals vergebene Doku-Auszeichnung L’Œil d’or (Das Goldene Auge). In der Begründung hieß es: „The jury was moved by the mounting of this diary, built from family and artistic visual archives. A woman who has been through a time of unforgettable cinema with a freedom and a deep breath reinventing personal way beyond artistic family and cultural boundaries.“

Ich bin Ingrid Bergman von Stig Björkman mit Isabella Rossellini, Alicia Vikander und Liv Ullmann, 22:15 Uhr auf Arte

Weitere TV-Tipps für heute:
50 Erste Dates
von Peter Segal
20:15 Uhr
RTL II
Das Geheimnis der falschen Braut
von François Truffaut
20:15 Uhr
Arte
von Quentin Tarantino 20:15 Uhr
Pro7
Wayne's World
von Penelope Spheeris
20:15 Uhr
Tele 5
von Sang-il Lee 23:40 Uhr
Pro7
von Tomer Heymann 00:00 Uhr
Arte
von Peter Weir 00:05 Uhr
ARD
von Clint Eastwood 00:20 Uhr
RTL II
von John Landis 00:50 Uhr
3sat
von Spike Lee 02:00 Uhr
Arte
1 / 0
Tags
Bild zu Burning Cane von Phillip Youmans
Burning Cane von Phillip Youmans - Filmbild 1
Trailer des Tages

Burning Cane

Der Drehbuchautor und Regisseur Phillip Youmans erzählt in seinem ersten Langfilm Burning [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.