28.06.2018: Schrille Farben

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

The Zero Theorem von Terry Gilliam
The Zero Theorem von Terry Gilliam

Pfff, auf dem Filmfest München läuft vielleicht Terry Gilliams Herzenprojekt The Man Who Killed Don Quixote. Im TV können wir uns heute aber zumindest mit seinen letzten Filmen beschäftigen: Im Kabinett des Dr. Parnassus und schließlich The Zero Theorem.

In The Zero Theorem finden wir uns ganz gilliam-typisch in einer Dystopie in den schrillsten Farben wieder. Qohen (Christoph Waltz) - buchstabiert Q—no U—O-H-E-N - ist eine Arbeitsdrohne in einer geheimen Firma, die mittels eines Supercomputers den virtuellen Raum beherrscht. Und weil Qohen der Beste ist, soll er das Zero Theorem lösen, hinter dem sich nicht weniger als der Sinn des Lebens verbirgt. Schafft er es, wird Qohen endlich den Anruf erhalten, auf den er schon seit Jahren wartet. Die Themen in The Zero Theorem sind also altbekannt und Gilliam widmet sich ihnen mit Selbstverständlichkeit. Umso besser können wir uns auf das überbordende Setting und die exzentrischen Figuren konzentrieren: Mélanie Thierry mit pinker Perücke oder Tilda Swinton als virtuelle Psychiaterin Dr. Shrink-Rom.

The Zero Theorem von Terry Gilliam mit Christoph Waltz, Tilda Swinton und Matt Damon, 22:35 Uhr auf Tele5

Weitere TV-Tipps für heute:
D'Artagnans Tochter
von Bertrand Tavernier
20:15 Uhr
Servus TV
von Terry Gilliam 20:15 Uhr
Tele 5
Im Auftrag des Teufels
von Taylor Hackford
20:15 Uhr
Kabel eins
von David O. Russell 20:15 Uhr
Pro7
von Florian Hoffmeister 23:25 Uhr
Arte
Cartouche, der Bandit
von Philippe de Broca
23:30 Uhr
HR
von Rudolf Thome 23:50 Uhr
RBB
von Céline Sciamma 23:55 Uhr
WDR
1 / 0
Tags
Bild zu Dreissig von Simona Kostova
Dreissig von Simona Kostova - Filmbild 1
Trailer des Tages

Dreissig

Die Regisseurin und Drehbuchautorin Simona Kostova befasst sich in ihrem Spielfilm Dreissig [...]
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Januar 2019

Für den Kater nach den Festtagen ist im Streaming reichlich gesorgt: Netflix bringt [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.