26.04.2018: Hobby Großwildjagd

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Safari von Ulrich Seidl
Safari von Ulrich Seidl

Im Anschluss an seine Paradies-Trilogie wurde es bei Ulrich Seidl nicht gerade lebensfroher. In Im Keller schaute er seinen Landsleuten in die düstersten Winkel ihres Privatlebens und in Safari geht es um die oftmals illegale Jagd nach Tiertrophäen in Afrika.

Egal wie viel man von vom Aussterben bedrohten Tierarten hört: in vielen afrikanischen Staaten ist die Großwildjagd ein lukratives Geschäft. Deutsche und österreichische Touristen legen sich über Stunden auf die Lauer, das Gewehr im Anschlag, und hängen sich später die Köpfe der Tierleichen in ihre Wohnzimmer. Seidl gewinnt diesem Milieu wie üblich seine zwanghaft symmetrischen Tableaus ab, er stellt den Leuten auch keine Fragen sondern fängt lediglich ihre Selbstinszenierung ein. Dabei erfahren wir jedoch erstaunlich viel über die Beweggründe, warum man das Töten als Sport verstehen kann. Safari ist vor allem deshalb aufschlussreich, weil er über das Jagdmilieu hinaus auf größere Strukturen verweist. So lassen sich im Film leicht Linien bis zurück zum Kolonialismus ziehen, der oftmals noch nicht so recht abgeschafft scheint.

Safari von Ulrich Seidl, 22:30 Uhr auf Arte

Weitere TV-Tipps für heute:
von Christine Jeffs 20:15 Uhr
Servus TV
von Matthias Glasner 22:25 Uhr
3sat
Besuch für Emma
von Ingo Rasper
01:30 Uhr
HR
Molière 2
von Ariane Mnouchkine
02:05 Uhr
ARD
1 / 0
Tags
Filmstill zu What Is Democracy? (2018)
What Is Democracy? (2018) von Atsra Taylor
Trailer des Tages

What Is Democracy?

In auch politisch unruhigen Zeiten wie diesen ist es wichtig, sich dessen zu vergewissern und [...]
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für März 2019

Die Kälte weicht den ersten Sonnenstrahlen, doch das Streaming-Programm fesselt weiter vor [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.