22.10.2018: Paranoia-Trilogie

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Der Mann, der zweimal lebte - Bild
Der Mann, der zweimal lebte - Bild

1966 war Rock Hudson in einem Science-Fiction-Klassiker zu sehen, der bis heute nichts von seiner Spannung eingebüßt hat: John Frankenheimers Der Mann, der zweimal lebte.

Dank einer Geheimorganisation ist es möglich, sein altes Leben abzustreifen, sich für tot erklären zu lassen und seinen Geist in den Körper eines gerade erst Verstorbenen einpflanzen zu lassen. Dieses Angebot nimmt der in einer Krise steckende Arthur Hamilton (John Randolph) an und erwacht nach der Prozedur als Tony Wilson (Rock Hudson). Wie er allerdings schon bald feststellen muss, kommt diese neue Identität zu einem hohen Preis. Die grimmige Parabel mit ihrer brillanten Kameraarbeit lässt sich sehr unterschiedlich lesen. So ist in Film zum Beispiel die Rede von „reborns“, während drei der Hauptdarsteller (Jeff Corey, Will Geer und John Randolph) darin ihr Comeback feierten, nachdem sie in den 1950er Jahren auf der Hollywood-Blacklist gelandet waren. Gemeinsam mit Botschafter der Angst und Sieben Tage im Mai bildet Der Mann, der zweimal lebte Frankenheimers sogenannte Paranoia-Trilogie.

Der Mann, der zweimal lebte von John Frankenheimer mit Rock Hudson, Frank Campanella und Salome Jens, 22:05 Uhr auf Arte

Weitere TV-Tipps für heute:
Diebe der Nacht
von André Techiné
20:15 Uhr
Arte
Das Phantom Kommando
von Mark L. Lester
22:35 Uhr
Kabel eins
Onkel Toms Hütte
von Géza von Radványi
23:05 Uhr
MDR
von Jim Jarmusch 00:00 Uhr
HR
1 / 0
Tags
Filmstill zu Der Boden unter den Füßen (2019)
Der Boden unter den Füßen (2019) von Marie Kreutzer
Trailer des Tages

Der Boden unter den Füßen

Das neue Werk von Marie Kreutzer ( Die Vaterlosen , Was hat uns bloß so ruiniert ) wird seine [...]
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Januar 2019

Für den Kater nach den Festtagen ist im Streaming reichlich gesorgt: Netflix bringt [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.