TV-Tipps: 22.08.2019: An der Autobahnraststätte

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Araf - Somewhere In Between von Yesim Ustaoglu
Araf - Somewhere In Between von Yesim Ustaoglu

In Araf — Im Niemandsland ist der Titel Programm — kein Wunder, dass die Hauptfiguren nichts wie weg wollen.

Ein Autobahnrestaurant mitten in der türkischen Provinz. Hier arbeiten die 18-jährige Zehra (Neslihan Atagül) und ihr Kollege Olgun (Baris Hacihan). Sie kommen aus einer konservativen Dorfgemeinschaft, sind unzufrieden mit ihrem perspektivlosen Leben. Außerdem ist Olgun in Zehra verliebt — doch sie hat kein Interesse, bandelt stattdessen mit einem älteren LKW-Fahrer an. Mit Araf — Im Niemandsland hat die türkische Regisseurin Yeşim Ustaoğlu ein sozialrealistisches Drama gedreht, das mutig mit Tabuthemen bricht. Nicht nur, weil die Raststätte bei ihr zu einem Symbol für eine Gesellschaft im Wandel und zwischen entgegengesetzten Polen zerriebene Individuen wird, sondern vor allem auch, weil sie ungewöhnlich offen das sexuelle Erwachen einer jungen Frau thematisiert und zeigt.

Araf — Im Niemandsland von Yeşim Ustaoğlu mit Baris Hacihan, Neslihan Atagül und Özcan Deniz, 23:55 Uhr auf 3sat

Weitere TV-Tipps für heute:
Heist - Der letzte Coup
von David Mamet
20:15 Uhr
Tele5
von Elizabeth Banks 20:15 Uhr
Vox
von Quentin Tarantino 22:30 Uhr
Vox
von Caroline Link 23:30 Uhr
NDR
von Edgar Reitz 23:55 Uhr
RBB
1 / 0
Personen
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.