21.08.2018: Ein exquisiter Genuss

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Für seine zweite Zusammenarbeit mit Cate Blanchett nach I’m Not There hat Todd Haynes den Roman Salz und sein Preis von Patricia Highsmith verfilmt. Herausgekommen ist der wunderbare Carol.

Blanchett spielt Carol Aird, eine reiche, aber unglücklich verheiratete Frau im New York der 1950er Jahre. Bei einem Einkauf trifft sie auf die junge Verkäuferin Therese Belivet (Rooney Mara), die von einem besseren Leben träumt. Ziemlich schnell verlieben die beiden sich ineinander. Doch im repressiven gesellschaftlichen Klima ihrer Zeit ist es alles andere als leicht eine funktionierende Beziehung aufzubauen. So bittersüß die Erfahrung ist Carol anzuschauen - der Film ist auch vom ersten Augenblick an ein Genuss: exquisit die Ausstattung und Kostüme, die sich elegant zu einem Kreis schließende Erzählweise und der an den Melodramen Douglas Sirks geschulte Blick der Kamera. Todd Haynes geht sehr respektvoll vor, gibt seine Figuren nie dem Voyeurismus preis. Blicke und kleine Gesten reichen ihnen völlig, um Begierden auszudrücken ohne damit die Spannung sich entladen zu lassen.

Carol von Todd Haynes mit Cate Blanchett, Rooney Mara und Sarah Paulson, 22:45 Uhr auf ARD

Weitere TV-Tipps für heute:
Indiana Jones und der Tempel des Todes
von Steven Spielberg
20:15 Uhr
Kabel eins
von Joakim Demmer 23:00 Uhr
Arte
von Lasse Spang Olsen 00:30 Uhr
Tele 5
1 / 0
Tags
Filmstill zu Meeting Gorbachev (2018)
Meeting Gorbacev (2018) von Werner Herzog und André Singer
Trailer des Tages

Meeting Gorbachev

Für sein neues dokumentarisches Werk Meeting Gorbachev hat Werner Herzog über ein halbes Jahr [...]
Bild zu Unser Team - Nossa Chape von Jeff Zimbalist, Michael Zimbalist, Julián Duque
Unser Team - Nossa Chape von Jeff Zimbalist, Michael Zimbalist, Julián Duque - Filmbild 1
Aktuelles

"Unser Team - Nossa Chape" gewinnt 11mm-Jurypreis

26.03.2019: Der Dokumentarfilm Unser Team – Nossa Chape von Jeff und Michael Zimbalist erhält [...]
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für März 2019

Die Kälte weicht den ersten Sonnenstrahlen, doch das Streaming-Programm fesselt weiter vor [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.