TV-Tipps: 21.01.2019: Tabuforscher

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Mojin - The Lost Legend von Wuershan
Mojin - The Lost Legend von Wuershan

Einige der Filme, die in den letzten Jahren die 3D-Technik am wirkungsvollsten einzusetzen wussten, kommen aus China. Einer davon ist Wuershans Mojin: The Lost Legend.

Drei Grabforscher kehren nach lethargischen Jahren in New York zurück in ihre alte Heimat, die Innere Mongolei, wo sie für die Anführerin eines Kultes die Equinox Flower ausfindig machen sollen, die es vermag Tote zum Leben zu erwecken. Was folgt, ist eine temporeiche Abfolge von erzählerischen und visuellen Höhepunkten, ein Hangeln von quest zu quest in der Tradition von Indiana Jones, Tom Raider und Co. Aber bei Mojin: The Lost Legend gehen einem nicht nur die Augen über, auch der Hintergrund ist interessant: Angesiedelt in den 1980er Jahren, also einer Phase ökonomischer Reformen in China, blendet der Film immer wieder ausgiebig zurück zur Zeit der Kulturrevolution und kritisiert deutlich Figuren, die blind welcher Ideologie auch immer folgen. Selbst mit einem aktuellen Tabu nahm es Wuershan auf: dem sensiblen Thema der Grabräuberei in ärmeren Teilen Chinas.

Mojin: The Lost Legend von Wuershan mit Qi Shu, Angelababy und Bo Huang, 20:15 Uhr auf Tele5

Weitere TV-Tipps für heute:
Schwester Agnes
von Otto Holub
20:15 Uhr
MDR
Sommer
von Eric Rohmer
20:15 Uhr
Arte
von Eric Rohmer 22:05 Uhr
Arte
von Tony Gilroy 22:15 Uhr
ZDF
Blade
von Stephen Norrington
22:50 Uhr
Kabel eins
von Andrea Arnold 00:00 Uhr
HR
von Tsui Hark 01:00 Uhr
Tele5
1 / 0
Personen
Tags
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.